Sitzung der NÖ Landesregierung

St.Pölten (NLK) - Die NÖ Landesregierung unter Vorsitz von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll faßte in ihrer heutigen Sitzung u.a. folgende Beschlüsse:

Zur Ermöglichung wichtiger Investitionen im Archäologischen Park Carnuntum -Verbesserung der Infrastruktur, Bau eines Töpfer- und Backofens, Errichtung eines Info-Terminals im Museum Carnuntinum, Herausgabe eines Kinderführers und ei-nes Folders für Schulklassen, Entwicklung eines Themenpfades usw. - verzichtet das Land auf eine Rückzahlung von 1,8 Millionen Schilling.

Das Stadterneuerungsprojekt "Spiellandschaft" in Mistelbach erhält eine Förderung von 590.000 Schilling.

Der Abschluß eines Vertrages zwischen der Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft (ASFINAG) und dem Land Niederösterreich wur-de genehmigt. Er regelt die Aufgaben des NÖ Straßendienstes zur Erhaltung und Verwaltung der Autobahnen und Schnellstraßen und das dafür von der ASFINAG zu leistende Entgelt.

Im Rahmen der NÖ Spitzensportförderung für Mannschaften erhält die Spielge-meinschaft VfB Admira Wacker Mödling für das Spieljahr 1997/98 eine Subvention von 3 Millionen Schilling.

Die Unterbringung von De facto-Flüchtlingen aus Bosnien-Herzegowina in Gasthö-fen, Großquartieren und Privatunterkünften wird bis 31. Juli 1998 verlängert.

Im Rahmen der Sonderrichtlinie für die Förderung von Sach- und Personalaufwand in der Landwirtschaft werden für das Projekt Schweineprüfanstalt Streitdorf als Landesanteil (40 Prozent) 503.000 Schilling bereitgestellt.

Für das Projekt "Hanfgesamtfaser" der Waldviertler Flachsverarbeitungs reg.Gen.m.b.H. - eine innovative Investition
in eine leistungsstarke Hanfverarbei-tungsanlage - werden 940.000 Schilling an Landesmitteln zur Verfügung gestellt, weitere Förderungen kommen von Bund und EU.

Das Spendenaufkommen der vom ORF-Landesstudio und dem "Kurier" gestarteten Hilfsaktion für die Hochwasseropfer wird von der Landesregierung verdoppelt.

Die Österreichische Vereinigung für agrarwissenschaftliche Forschung wurde mit der Weiterführung der Umsetzung des NÖ Klärschlammprojektes in den vier Pilot-gemeinden Amstetten, Mödling, Gresten und Grafenwörth beauftragt. Die voraus-sichtlichen Kosten betragen in den Jahren 1997 bis 1999 1,7 Millionen Schilling.

Dem Ziel 5b-Vorhaben Terrassenkultivierung und
Steinmauererhaltung im Bezirk Krems wurde zugestimmt und ein Landesbeitrag von 5,5 Millionen Schilling bewil-ligt.

Die sanitätsbehördliche Bewilligung für eine gynäkologisch-geburtshilfliche Abtei-lung am Krankenhaus Waidhofen an der Ybbs wurde erteilt.

Im Zug des Sofortmaßnahmen-Programmes zur Behebung von Schäden an Hoch-wasserschutzeinrichtungen wurde dem Bauvorhaben "Pielachtal-Wasserverband" zugestimmt und ein Landesbeitrag bis zu einer Höhe von 700.000 Schilling bewil-ligt.

Das Jugendhaus Schacherhof in Seitenstetten erhält für die Errichtung einer multi-funktionellen Kulturwerkstätte, die hauptsächlich Jugendlichen und jungen Erwach-senen als Begegnungs-und Bildungszentrum zur Verfügung stehen soll, einen Fi-nanzierungsbeitrag von 800.000 Schilling.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK