Ausstellung: "Von Haus zu Haus" in Krems

Das kontroversielle Thema "Einfamilienhaus" wird zur

Wien (OTS) - Diskussion gestellt =

Die Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
für Wien, Niederösterreich und Burgenland zeigt vom 5. September 1997 - 30. September 1997 auf dem Dreifaltigkeitsplatz in Krems die Ausstellung "Von Haus zu Haus".

"Von Haus zu Haus"widmet sich dem Thema Einfamilienhaus. Auf großen Leuchttafeln werden 19 Projekte präsentiert, die in den letzten Jahren in Niederösterreich, Wien und dem Burgenland realisiert worden sind. Gezeigt werden Siedlungen, An- und Umbauten sowie prototypische Einfamilienhäuser.

Die ausgewählten Bauten sind intelligente Alternativen zu üblichen Wohnhausformen. ArchitektInnen entwickeln für veränderte Arbeits- und Lebensbedingungen neue Wohnmöglichkeiten. Auf die zunehmende Verhüttelung und den Flächenverschleiß wird mit verantwortungsbewußter Grundstücksnutzung reagiert.

Die meisten der hier gezeigten Bauten wurden für Familien mit durchschnittlichem Einkommen errichtet. Was diese Bauherren auszeichnet, ist ihr Mut, sich auf unkonventionelle Lösungen einzulassen. Der Unterschied ist Architektur.

"Von Haus zu Haus": Zeit: 5.9. - 30. 9. 1997 Ort: Dreifaltigkeitsplatz Krems

Eröffnung: 5.September 1997, 17.00 Uhr, Dreifaltigkeitsplatz
Krems

Zur Eröffnung sprechen:

Ewald Sacher, Landtagsabgeordneter Vizebürgermeister der
Stadt
Krems

Architekt Georg Baldass, Präsident der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich
und Burgenland

Ausstellungsführung durch die beiden Kuratoren Elke Krasny und Christian Rapp.

Rahmenprogramm zur Ausstellung

Friedrich Achleitner "Vom Bauen auf dem Lande"
Vortrag mit Lichtbildern,

Termin: 22. September 1997, 19.00 Uhr
Ort: Kunst.Halle.Krems - Minoritenkirche Stein

"Der Traum der bleibt" von Leopold Lummerstorfer Dokumentarfilm über das größte Wohnhaus Österreichs: die Siedlung Rennbahnweg

Termin: 24. September 1997, 18.00 Uhr
Ort: Kunst.Halle.Krems - Minoritenkirche Stein

Im Rahmen der beiden Veranstaltungen am 22. und 24. 9. 1997 besteht außerdem die Möglichkeit, die Ausstellung "Kazuo Shinohara -Architekt in Japan" in der Minoritenkirche zu besichtigen.

Rückfragen & Kontakt:

Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
für Wien, Niederösterreich und Burgenland
Frau D.I. Gabriele Bauernfeind
Tel.: 505 17 81/16

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS