Lembacher: 80 Millionen des Landes für Schulen und Kindergärten

Niederösterreich, 29.8.1997 (NÖI) Sehr erfreut zeigte sich LAbg. Marianne Lembacher über die rechtzeitig zu Schulbeginn fertiggestellten Neu- und Ausbauten von Pflichtschulen und Kindergärten in NÖ. "Dank der großzügigen Unterstützung des Landes ist es möglich gewesen, fünf Kindergärten, eine Hauptschule und zwei Volksschulen fertigzustellen oder zu modernisieren. Insgesamt betragen die Investitionen des Landes
rund 80 Millionen Schilling", so Lembacher.****

In Au am Leithagebirge (Bezirk Bruck/Leitha) wird eine neue Volksschule eröffnet, die in einer einjährigen Bauzeit um knapp
18 Millionen Schilling errichtet wurde. Weiters werden in den kommenden Wochen die neugebauten Kindergärten in Loosdorf (Bezirk Melk), Weikersdorf am Steinfelde (Bezirk Wiener Neustadt) und Haslau/Donau (Bezirk Bruck/Leitha) ebenso eröffnet wie die ausgebauten Kindergärten in Wiener Neudorf (Bezirk Mödling) und
in Leitzersdorf (Bezirk Korneuburg). Außerdem wurde die Sporthauptschule in Bad Vöslau um 15,4 Millionen Schilling ausgebaut. Die Volksschule in Felixdorf wurde um insgesamt 8,7 Millionen erweitert. "Diese Investitionen beweisen, daß es dem
Land Niederösterreich ein großes Anliegen ist, für gute Rahmenbedingungen bei den Betreuungs- und Ausbildungsplätzen zu sorgen und zum Wohle unserer Kinder und Jugendlichen zu handeln", schloß Lembacher.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI