Adidas AG: Ausgewählte Finanzdaten für das 1. Halbjahr 1997

Herzogenaurach/Bayern (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Die Nettoumsatzerlöse
stiegen in der 1. Hälfte 1997 um 40,0% auf DM 3.140 Mio. im Vergleich zu 2.242 Mio. in der 1. Hälfte 1996.

Der Materialeinsatz belief sich auf DM 1.808 Mio. gegenüber
DM 1.332 Mio. in der 1. Hälfte 1996.

Das Rohergebnis verbesserte sich im 1. Halbjahr 1997 um
46,4% auf DM 1.332 Mio. (42,4% der Nettoumsatzerlöse) im
Vergleich zu DM 910 Mio. (40,6% der Nettoumsatzerlöse) im
Vorjahr. Die Vertriebs-, Verwaltungs- und Allgemeinen
Aufwendungen beliefen sich auf DM 1.003 Mio. (32,0% der Nettoumsatzerlöse) im 1. Halbjahr, das entspricht einer
Zunahme von 48,4% gegenüber DM 676 Mio. (30,1% der Nettoumsatzerlöse) im gleichen Zeitraum 1996. Die
Abschreibungen in der 1. Hälfte 1997 betrugen DM 35 Mio. im Vergleich zu DM 26 Mio. im Vorjahr.

Das Betriebsergebnis für die 1. Hälfte 1997 belief sich auf
DM 294 Mio. oder 9,4% der Nettoumsatzerlöse, eine Steigerung
von 41,5% gegenüber der 1. Hälfte 1996 (DM 208 Mio. bzw.
9,3% der Nettoumsatzerlöse). Die Lizenz- und
Provisionserträge betrugen DM 41 Mio., 19,5% weniger als im
Vorjahr (DM 51 Mio.). Das Finanzergebnis verbesserte sich
von DM -9 Mio. im 1. Halbjahr 1996 auf DM +6 Mio im 1.
Halbjahr 1997.

Der außerordentliche Ertrag betrug in der 1. Hälfte 1997 DM
11 Mio. Hierbei handelt es sich um die Zuwendung von zwei Hauptaktionären zum Aktienoptionsplan. Die Aufwendungen sind
in gleicher Höhe in den Vertriebs-, Verwaltungs- und
Allgemeinen Aufwendungen enthalten.

Das Ergebnis vor Steuern und Ergebnisanteilen anderer Gesellschafter stieg um 41,1% auf DM 352 Mio. (11,2% der Nettoumsatzerlöse) für die 1. Hälfte 1997, gegenüber DM 249
Mio. (11,1% der Nettoumsatzerlöse) im gleichen Zeitraum das Vorjahres. Die Steuern vom Einkommen und vom Ertrag erhöhten
sich um 83,3% auf DM 96 Mio. im Vergleich zu DM 52 Mio. in
1996. Das entspricht 27,4% des Ergebnisses vor Steuern und Ergebnisanteilen anderer Gesellschafter in 1997 bzw. 21,1%
in 1996. Die Ergebnisanteile anderer Gesellschafter stiegen
im 1. Halbjahr um 40,8% auf DM 18 Mio. (DM 13 Mio. im Vorjahreszeitraum).

Daraus ergibt sich für das 1. Halbjahr 1997 eine Steigerung
des Jahresüberschusses von 29,0% auf DM 238 Mio. gegenüber
DM 184 Mio. in 1996. Das entspricht 7,6% der
Nettoumsatzerlöse in 1997 bzw. 8,2% in 1996. Der
Jahresüberschuß pro Stammaktie beläuft sich auf DM 5,24 im Vergleich zu DM 4,06 im Vorjahr.

Die Vorräte erhöhten sich zum Ende der 1. Hälfte 1997 um
29,2% auf DM 1.281 Mio. gegenüber DM 991 Mio. zum Ende der
1. Hälfte 1996. Forderungen und sonstige kurzfristige Vermögensgegenstände betrugen DM 1.291 Mio. zum 30.6.97 oder +41,6% im Vergleich zu DM 912 Mio. in 1996. Das
Umlaufvermögen nahm von DM 1.971 Mio. in der 1. Hälfte 1996
um 34,9% auf DM 2.660 Mio. in der 1. Hälfte 1997 zu. Die
sich daraus ergebende Bilanzsumme zum Ende der 1. Hälfte
1997 von DM 3.135 Mio. steigerte sich um 35,4% (DM
2.316 Mio. zum Ende der 1. Hälfte 1996).

Das kurzfristige Betriebskapital erhöhte sich von DM 510
Mio. (1996) auf DM 791 Mio. (1997) bzw. um 54,9%. Die Nettokreditaufnahme reduzierte sich um 14,2% von DM 577 Mio.
in der 1. Hälfte 1996 auf DM 495 Mio. in der 1. Hälfte 1997. Insgesamt bestehen zum Ende des 1. Halbjahres 1997
Verbindlichkeiten von DM 1.953 Mio. gegenüber DM 1.524 Mio.
zum Ende der 1. Hälfte 1996, was einer Zunahme von 28,2%
enspricht. Das Eigenkapital stieg um 47,9% von DM 763 Mio.
zum 30.6.1996 auf DM 1.128 Mio. zum 30.6.1997.

Auftragsbestand: Für die dreizehn größten Konzerngesellschaften erhöhte sich der Auftragsbestand zur Auslieferung im Zeitraum Juli bis Dezember 1997 per 30. Juni
um 56,0%.

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de http://www.ots.apa.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI