Erweiterung der Knapp-Gruppe - neue Eigentumsverhältnisse bei P+P Materialfluß-Systeme GmbH

Wien (OTS) - Seit Juli 1997 operiert die deutsche P+P Materialfluß-Systeme GmbH unter neuen, österreichischen Eigentümern:
Die Knapp-Gruppe - weltweit Marktführer bei automatischen Kommissioniersystemen - übernahm die Mehrheit der Geschäftsanteile. Beide Unternehmen ergänzen sich in ihrem Programm und setzen auf Synergie-Effekte. Zur Stärkung der Marktposition fließt der Kaufpreis zur Gänze in das Unternehmen.

Hervorgegangen aus dem ehemaligen Pharma-Rechenzentrum der Otto Stumpf AG, entwickelte sich P+P in den letzten 16 Jahren zum wichtigsten deutschen Anbieter von Kleinteil-Kommissioniersystemen. Neben dem bekannten "Data-Mobil", einem selbstfahrenden Kommissionierfahrzeug, liegt der Angebotsschwerpunkt bei Kommissionierrobotern für mittel- bis langsamdrehende Artikel. In den beiden Standorten, Schmölln und Nürnberg, erwirtschafteten die 65 Mitarbeiter zuletzt einen Umsatz von 84 Mio. Schilling.

Wie der neue Mehrheitseigentümer betonte, werden Management und Mitarbeiter unverändert übernommen sowie die Standorte Schmölln, Nürnberg und Bielefeld zusätzlich zu Vertriebs- und Service-Stützpunkten der Knapp-Gruppe ausgebaut.

Diese österreichische Gruppe - zu der neben dem Stammhaus Knapp Logistik Automation GmbH in Graz noch die Firma AL-ATIS in Leoben gehört - zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Kommissionier- und Fördersystemen, insbesonders für den Großhandel mit Pharmaprodukten und Tabakwaren. 400 Mitarbeiter erzielten im vergangenen Jahr einen Umsatz von über 600. Mio Schilling. Ausschlaggebend für den Einstieg bei P+P war - so die beiden Knapp-Geschäftsführer Freudelsperger und Wünscher - die Möglichkeit, den Kunden nun komplette Systemlösungen aus der eigenen Gruppe anbieten zu können. Hinzu kommt, daß die speziellen Kenntnisse der P+P auf dem Gebiet Robotik/Regalbediengeräte sich hervorragend ergänzen mit dem kumulierten Know-how der Gruppe bei Förder- und Steuerungssystemen für Kommissionierlager. Außerdem sei man auf der Suche nach Servicestandorten in Deutschland gewesen.

Vorteile aus dem Engagement sehen beide Seiten: Während P+P die Erfahrung im Nonpharma-Bereich und bei der Einlagerung bzw. Kommissionierung von B- und C-Artikel mitbringt, verfügt Knapp -neben der finanziellen Solidität - über langjähriges Know-how bei Fördertechnik und Hochleistungs-Kommissionierung. AL-ATIS als drittes Gruppenmitglied rundet das Angebotsspektrum hinsichtlich beleglosen Kommissionierungssystemen und speziellem Steuerungs-know-how ab.

Rückfragen & Kontakt:

Knapp Logistik Automation GmbH
Marketing-Services
Heinrich Schönmaier
Tel.: 0316 / 495 202
e-mail: sch@knapp.co.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS