Strasser: Selbsternannte Österreich-zuerst-Partei muß Farbe bekennen

F-Unterstützung für tschechischen Duty-Free bedarf Klärung

Niederösterreich, 28.6.(NÖI) "Klare Worte" erwartet sich
LAbg. Dr. Ernst Strasser von den Freiheitlichen zu den Unterstützungs-Aktionen für einen tschechischen Duty-Free-Shop durch Landesrat Schimanek. Der freiheitliche Poltitker hat sich bekanntlich für den Einkauf jenseits der Grenze stark gemacht
und der Bundesregierung Unterstützungs-Unterschriften für den "Einkauf beim Nachbarn" übergeben. ****

"Es ist untragbar, daß ein gewähltes Mitglied der niederösterreichischen Landesregierung sich gegen die
Interessen der heimischen Grenzregionen stellt und für einen
Shop jenseits der Grenze kämpft. Von einer selbsternannten Österreich-zuerst-Partei hätte man sich eigentlich anderes erwartet" so Strasser.

Während sich Schimanek um einen tschechischen Shop Sorgen
macht, haben die Volkspartei Niederösterreich und
Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll bereits Maßnahmen zur Stärkung und Belebung der heimischen Grenzregion ergriffen. Dazu zählen,
wie Strasser betont, die Initiativen für eine gemeinsame Grenzabfertigung mit Tschechien und die Forderung nach einer schärferen Grenzkontrolle gegen illegale Warenimporte.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI