BARC-UMSTRUKTURIERUNG BRINGT EFFIZIENZSTEIGERUNG

Wien (OTS) - Die seit 1.1.1997 tätige BARC
Versicherungs-Holding AG, die die Unternehmen Austria Collegialität-Versicherungen sowie den Bundesländer-Konzern steuert, setzt erste Maßnahmen zur organisatorischen Umstrukturierung. Bis zum September dieses Jahres sollen drei
100 prozentige Tochtergesellschaften der BARC gegründet bzw. Aufgaben bestehender Tochtergesellschaften neu definiert werden.
Die Versicherungsgruppen erwarten sich durch die
Neustrukturierung eine bessere Koordination der
organisatorischen Aufgaben und eine bedeutende
Effizienzsteigerung.

OVID: In dieser bereits bestehenden Gesellschaft wird die Betriebsorganisation und die EDV-Systementwicklung angesiedelt.
Als 100 prozentige Tochter der OVID wird die Firma DAVID für
alle Rechenzentrumsaktivitäten verantwortlich sein.

Immobilienverwaltung: Die bisherigen Gesellschaften ALG und FUNDUS bringen ihre Geschäftsbereiche in diese neue Gesellschaft ein. Das Unternehmen wird nach derzeitigem Stand 438 Immobilien
mit insgesamt 896.000 m2 Nutzfläche betreuen.

Finanzdienstleistungen: Die Aufgaben dieser neu zu gründenden Ges.m.b.H. umfaßt alle Finanz- und Rechnungswesen-, Vermögensverwaltungs- und Contollingsagenda. Dort wird auch das Beteiligungsmanagement angesiedelt.

Darüber hinaus werden Stabsaufgaben und Dienstleistungen aus
den operativen Gesellschaften herausgelöst und künftighin in der BARC angesiedelt:

Personalwesen, Revision, Öffentlichkeitsarbeit, Aktuariat, Rechtsbüro, Auslandsbüro, Unternehmensplanung, Rückversicherung und Allgemeine Verwaltungsdienste (in diesem Bereich wird
derzeit noch geprüft, ob eine noch größere Lösung - nämlich die Servicierung verschiedener Unternehmen des Raiffeisen-Sektors -durch eine eigene Gesellschaft möglich ist)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle, Reinhard Hübl
Tel.: (01) 211 11/3300

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BVP/06