AK: Preisunterschiede bei Friseuren haben sich gewaschen

Herren kommen um durchschnittlich 10 Prozent billiger weg

Wien (AK) - Preisunterschiede bis zum Vierfachen stellten die AK-Konsumentenschützer fest, wenn sich Dame oder Herr beim
Friseur die Haare waschen, schneiden oder mèchen lassen will.
Das zeigt ein AK-Preisvergleich vom März. Erfreulich: Alle untersuchten Friseurgeschäfte kamen der gesetzlich
vorgeschriebenen Preisauszeichnungpflicht nach. ****

Lassen sich Damen oder Herren ihre Haare beim Friseur waschen, schneiden oder mèchen, müssen sie mit Preisunterschieden bis zu 400 Prozent rechnen. Das zeigt ein Preisvergleich der AK-Konsumentenschützer vom März. Insgesamt wurden 48 Wiener Friseurgeschäfte untersucht.

Die durchschnittlichen Preisunterschiede betragen beim einfachen Haarewaschen und beim Schneiden bis zum Vierfachen, beim Méchen
bis zu 350 und beim Fönen bis zu 150 Prozent, bei Dauerwellen beträgt die Preisdifferenz bis zu 167 Prozent.

Männer zahlen weniger

Die AK Konsumentenschützer stellten einen zum Teil beachtlichen Preisunterschied zwischen Damen- und Herrendienstleistungen
fest. Fönen/Legen ist für Herren im Durchschnitt um 26 Prozent billiger, Dauerwellen sind um 16 und Schneiden ist um 12 Prozent billiger. Im gesamten Durchschnitt sind Friseurleistungen für Herren um 10 Prozent billiger.

Preisspannen - Beispiele

Bei der Preisgestaltung spielen die Haarlänge, die Art des Haarschnittes und das Shampoo eine Rolle. Aber: Die beachtlichen Preisunterschiede wurden bei allen Einzelpositionen festgestellt.

Haare waschen (Normalshampoo) kostet für Damen und Herren, die kurze Haare haben, zwischen 19 und 95 Schilling. Bei langen
Haaren müssen sowohl weibliche als auch männliche Kunden mit Preisen zwischen 28 und 120 Schilling rechnen.

Für einen Kurzhaar-Faconschnitt legen Frauen 50 bis 250
Schilling auf den Ladentisch, Männer 60 bis 160 Schilling. Bei einem modischen Schnitt für kurze Haare verlangen Friseure von
den Damen von 135 bis 325 Schilling und von den Herren von 115
bis 220 Schilling.

Werden die kurzen Haare mit einem Normalshampoo durchgewaschen
und gefönt, bewegen sich die Preise für Frau von 140 bis 295 Schilling, für Mann zwischen 80 und 185 Schilling.

Die Preise für Mèchen mit Haube ohne Nebenleistungen gehen von
200 bis 525 Schilling, wenn die Dame kurzes Haar hat. Bei langen Haaren muß sie schon tiefer ins Börsel greifen: 290 bis 710 Schilling. Für diese Dienstleistung zahlt der Mann mit Kurzhaar zwischen 180 und 525 Schilling, jener mit langen Haaren zwischen
355 und 710 Schilling.

Wollen Damen Farbe in ihr Leben bringen, so zahlen sie für eine Kopfwäsche mit einem Normalshampoo, für die Farbe und das Fönen 420 bis 600 Schilling bei Kurzhaar. Wollen sie nur den Nachwuchs färben lassen, kommt es deutlich billiger: von 200 bis 430 Schilling. Männer zahlen für diese Dienstleistung zwischen 290 und 450 Schilling. Die Nachwuchs-Färbung kommt auf 210 bis 420
Schilling.

Eine Dauerwelle (ganzer Kopf) ohne Nebenleistungen kostet für
eine Frau mit kurzen Haaren mindestens 250, höchstens 550 Schilling. Ein männlicher Kunde blättert mindestens 240 und höchstens 550 Schilling hin.

Auf Angebote für Jugendliche achten

Konsumenten sollen auf spezielle Kinder- bzw
Jugendservice-Angebote achten. In 83 Prozent der erhobenen Friseurgeschäfte wird so ein Service angeboten. Auch hier werden die Knaben bevorzugt. Für Waschen inkl. Shampoo, Schneiden und Fönen müssen 10jährige Knaben durchschnittlich 189 Schilling, 10jährige Mädchen 206 Schilling bezahlen.

Positiv ist, daß alle Friseurgeschäfte der gesetzlich vorgeschriebenen Preisauszeichnungspflicht über die gängigsten Dienstleistungen nachkamen.

(Schluß)

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AK