Wienerberger: WIENERBERGER VERKAUFT TREIBACHER SCHLEIFMITTEL AG

Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Fragen bitte an Gerhard Bachmaier oder 0043/1/60192/419 richten.

Ad-Hoc Mitteilung der Wienerberger

Treibacher Sanierungsprogramm erfolgreich abgeschlossen:
Treibacher Schleifmittel AG erhält neue Eigentümer Treibacher Industrie AG bleibt bei Wienerberger

Die Treibacher Schleifmittel AG mit dem Sitz in Villach und Tochtergesellschaften in Deutschland, Italien, Slowenien und Nordamerika erhält neue Eigentümer. Der derzeitige Alleinaktionär, die Wienerberger Ziegelindustrie AG, gibt die Aktienmehrheit an die deutsche Industriellenfamilie August
von Finck, München, ab. Das Management beteiligt sich minderheitlich mit zunächst 10 %.

Die Industriellenfamilie August von Finck hält Beteiligungen an namhaften, international tätigen Unternehmen, die ihren Sitz sowohl in Deutschland wie auch in anderen Ländern haben. Der Erwerb der Mehrheit an der
Treibacher Schleifmittel AG erfolgt mit dem Ziel, dieses Portfolio international weiter auszubauen.

Bei Wienerberger liegt der Grund für die Beteiligungsabgabe in
der konsequenten Umsetzung der Unternehmensstrategie. Diese
sieht eine noch stärkere Konzentration auf das Kerngeschäft Baustoffindustrie und die forcierte Fortsetzung der bisherigen Expansion in neue ausländische Märkte vor. Nach
dem kürzlich erfolgten Verkauf des Immobiliengroßprojektes "Business Park Vienna" wird damit ein weiterer Schritt gesetzt, um Mittel für einen neuer lichen Expansionsschub bei Ziegel und Rohren freizusetzen. Allein im Vorjahr hat sich die Zahl der Fabriken in diesem Bereich um 30 erhöht.

Die Treibacher Schleifmittel AG hat sich unter Wienerberger zu
einem weltweit führenden Produzenten von künstlichem Korund entwickelt. Korund ist ein wichtiges Vorprodukt für die Schleifmittel- und Feuerfestindustrie sowie für sonstige industrielle Anwendungen. Das Geschäft hat sich inzwischen zu einem globalen Markt entwickelt, auf dem in den letzten Jahren insbesondere in Europa einige große
Produzenten unter Druck geraten sind. Der Treibacher Schleifmittel AG ist es dabei allerdings gelungen, die bestehenden Standortnachteile durch gezielte Investitionen auszugleichen. Im Geschäftsjahr 1996 haben 930 Mitarbeiter einen Umsatz von 1,5 Milliarden S mit einem EGT von 10 Mio S erwirtschaftet. Für 1997 ist eine deutliche Ergebnisverbesserung auf 40 Mio S budgetiert.

Die Schwestergesellschaft Treibacher Industrie AG, von der die Treibacher Schleifmittel AG 1994 im Zuge eines Restrukturierungsprogrammes abgespalten worden war, behält
einen festen Platz in der Wienerberger Gruppe. Von diesem Unternehmen wurde 1996 mit 540 Mitarbeitern ein Umsatz von zwei Milliarden S mit einem EGT von 164 Mio S erwirtschaftet. Für heuer ist eine weitere Ergebnisverbesse rung auf über 200 Mio S zu erwarten.

Damit hat Wienerberger das Restrukturierungsprogramm beider Treibacher-Gesellschaften erfolgreich abgeschlossen. Für die Treibacher Schleifmittel AG bedeutet der nunmehrige Eigentümerwechsel zu einem industriell orientierten finanzstarken Privataktionär unter Einbindung des Managements noch mehr Eigenständigkeit und noch bessere Voraussetzungen für die langfristige Fortsetzung des eingeschlagenen Erfolgskurses. Die Kontinuität in den
Organen wird auch dadurch unterstrichen, daß die Mandate der beiden Vorstandsmitglieder Dr. Nitsche und Dkfm. Suppin
langfristig verlängert werden. Den Aufsichtsratsvorsitz übernimmt Wirtschaftsprüfer Gerd Peskes aus Düsseldorf. Zusätzlich werden dem Aufsichtsrat Generaldirektor Richard Ramsauer und weiterhin Generaldirektor Erhard Schaschl angehören.

Für die Treibacher Industrie AG, die sich aus eigener Kraft eine bleibende Zugehörigkeit zur Wienerberger Gruppe
gesichert hat, werden diese Maßnahmen keine Auswirkungen
haben. Wienerberger bestätigt damit die in der Unterneh mensstrategie festgeschriebene Konzentration auf das Stammgeschäft mit einer Forcierung des bisherigen Expan sionskurses im Bereich der Baustoffindustrie.

Wien, 9. Juni 1997
Wienerberger Baustoffindustrie AG
Der Vorstand

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/03