Protest Berufsreifeprüfung

Klagenfurt (OTS) - Herrn Bundesminister
Dr. Caspar Einem
Bundesministerium für Wissenschaft und Verkehr
Minoritenplatz 5
1014 Wien

Sehr geehrter Herr Bundesminister!

Auf informellen Wege wurde mir der Entwurf für ein Bundesgesetz über die Berufsreifeprüfung bekannt. Ich sehe mich gezwungen, gegen diesen Entwurf sowohl inhaltlich wie auch hinsichtlich der gewählten Vorgangsweise auf schärfste Weise zu protestieren. Es ist eine massive Brüskierung und Missachtung der autonomen Universitäten, derart weitreichende Entscheidungen über den Zugang ohne ihre Mitwirkung zu treffen. Bereits jetzt sind die Universitäten mit der Betreuung und Beratung der Studienanfänger personell und finanziell absolut überfordert. Die Zulassung einer in aller Regel eher mangelhaft, inadäquat und lückenhaft vorbereiteten Personengruppe ist eine nicht hinnehmbare Zumutung und nicht zu bewältigende Belastung. Eine Erhöhung der ohnedies hohen Drop-out-Rate wird die notwendige Konsequenz sein. Weitere bildungspolitische und sachliche Argumente lege ich in der Beilage vor. Schließlich wird der Weg des Initiativantrages abgelehnt, der jede formelle Stellungnahme und Begutachtung umgeht.

Ich ersuche Sie dringendst, gegen diese Art von Bildungsutopie und Bildungsträumerei einzuschreiten, auch und vor allem im Interesse der betroffenen und fehlgeleiteten Jugendlichen. Ich getraue mich, das so scharf zu formulieren, weil ich nachweisbar immer für alternative Wege an die Universitäten eingetreten bin (z.B. für die Studienberechtigungsprüfung). Aber dieses Instrument ist untauglich und schadet den Studienwilligen und den Universitäten!

Mit dem Ersuchen um gründliche Beratung, vor allem auch mit den Universitäten, verbleibe ich

hochachtungsvoll

Univ.Prof.Dr. Willibald Dörfler

P.S: Dieser Brief ergeht auch an Frau Bundesministerin Gehrer, die Clubvorsitzenden des Parlaments, alle Rektoren und als offener Brief an die APA.

Rückfragen & Kontakt:

Universität Klagenfurt
Univ.Prof.Mag.Dr. Willibald Dörfler
Der Rektor
Tel.: 0 46 3/27 00-201/202

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UKA/OTS