Die Zukunft der Internet-Cafes

Graz (OTS) - Durch einen Boom an Internet- oder Cybercafes in Nordamerika angeregt, möchten nun auch viele europäische Unternehmer (vor allem Betreiber von Cafehäusern, Hotels und öffentlichen Wartehallen) auf diesen Zug aufspringen und ihren Kunden ein zusätzliches Service anbieten.

Doch viele Betreiber haben schon nach kurzer Zeit wieder das Handtuch geworfen. Sabotierende Hacker, mangelhafte Verfügbarkeit und Know-How des Bedienungspersonals (Kellner) oder zu komplexe Verrechnungssysteme ließen ihr Internet Engagement zum finanziellen und organisatorischen Mißerfolg werden.

Von dieser Problemstellung ausgehend, entwickelte die Grazer Firma simon media GmbH das nun fertiggestellte Software-Paket Instant NetCafe 1.0, welches Terminal-Betreibern neben einer effizienten Account-Verwaltung die Möglichkeit bietet, ihren Betrieb vor Hackern geschützt, ohne Bedienungspersonal und benutzerfreundlich abzuwickeln.

Die einmaligen Lizenzgebühren für eine Installation mit einem Arbeitsplatz belaufen sich auf ca. ATS 7.500,-, mit fünf Arbeitsplätzen auf ca. ATS 17.500,-.

Nähere Informationen zu Instant NetCafe sind über http://www.sime.com./netcafe/ abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

simon media GmbH
Otto J. Simon, Geschäftsführer
Tel.: (0316) 813 824-32

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS