FAG Kugelfischer AG: FAG verbessert Struktur des Werkes Wuppertal

Schweinfurt (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

FAG setzt ihre langfristige
strategische Ausrichtung mit der Verbesserung der Struktur des Werkes Wuppertal konsequent um. Ziel ist es, die auftragsgebundene Fertigung von Großlagern zu rationalisieren und die Kapazität für diese Lagerarten auszuweiten sowie bei größeren Zylinderrollenlagern und Kegelrollenlagern die Produktivität der Serienfertiung wesentlich zu steigern. Die hierfür notwendigen Investitionsmittel werden bereitgestellt.

Kleine Zylinderrollenlager sollen künftig im Rahmen des internationalen Produktaustausch aus Wirtschaftlichkeitsgründen in Indien gefertigt werden, mittelgroße Kegelrollenlager in der dafür von der Maschinenausstattung bestens geeigneten FAG Austria. Zum Konzept gehört auch die Verringerung der Fertigungstiefe bei Komponenten und eine Bereinigung des Produktprogramms.

Das Programm zur Verbesserung der Struktur des Werkes Wuppertal wird sich über einen Zeitraum von rund zwei Jahren erstrecken und zu einem Personalabbau von 500 Mitarbeitern (von ca. 1.500 Mitarbeitern) führen, davon 164 Mitarbeiter in 1997. Zur Vermeidung von Kündigungen in dieser Größenordnung soll der Personalabbau auch durch natürliche Fluktuation, Programme der Frühpensionierung und Altersteilzeit sowie durch freiwillige Beendigung von Arbeitsverhältnissen im Rahmen eines Sozialplanes realisiert werden.

Durch diese Maßnahmen wird in Verbindung mit gezielten Investitionen die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Wuppertal verbessert und die Ertragskraft des FAG- Konzerns gestärkt.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

http://www.ots.apa.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI