Bertelsmann und Lycos gründen europäisches Joint-Venture / Bis September ist Lycos in sieben europäischen Ländern aktiv

Gütersloh / Framingham MA (OTS) - Bertelsmann Internet Services, ein Geschäftsbereich der Bertelsmann AG, investiert 10 Millionen US $ in den Aufbau des europäischen Lycos-Suchdienstes. Das Joint Venture mit Lycos Inc. USA firmiert unter dem Namen 'Lycos-Bertelsmann', Beide Unternehmen werden je 50 Prozent Anteile an dem neu gegründeten Joint Venture halten.

Neben den bereits bestehenden Angeboten in Deutschland, England und Frankreich werden bis zum Herbst Italien, Belgien, Holland und Spanien folgen. Der zwischen den Unternehmen geschlossene Vertrag umfaßt insgesamt 37 europäische Länder. Die Etablierung weiterer lokaler Suchdienste in West- und Osteuropa ist für 1998 geplant. Die europäischen Geschäfte des Internet-Suchdienstes werden von Christoph Mohn geleitet. Zuvor war Mohn als Consultant für McKinsey & Company in Deutschland tätig und wechselte von dort als Vice President Marketing zu Bertelsmann Telemedia.

"Der europäische Internet-Markt weist ein sehr starkes Wachstum auf", so Christoph Mohn, Geschäftsführer von Lycos-Bertelsmann. "Wir gehen davon aus, daß wir nach Ablauf eines Jahr kostendeckend arbeiten werden". Der Pay Back soll innerhalb von vier Jahren erreicht sein. Jupiter Communications schätzt, daß der europäische Markt von heute 3,7 Millionen Online-Haushalten bis zum Jahr 2000 auf über 16,5 Millionen Haushalte wachsen wird. Dies bedeutet ein jährliches Wachstum von 48 Prozent.

"Bertelsmann als weltweites Medienunternehmen ist der ideale Partner für Lycos", kommentiert Robert J. Davis, CEO Lycos Inc., das europäische Engagement. "In diesem Markt entscheiden in Zukunft Inhalte über den Erfolg. Mit Bertelsmann haben wir einen der in Europa führenden Inhalte-Anbieter als Partner."

Lycos-Bertelsmann

Lycos wird seine Dienste in der jeweiligen Landessprache anbieten. Kooperationen mit Inhalteanbietern sind die Grundlage der einzelnen Dienste. Datenbanken mit lokalen Inhalten und vor Ort ansässige Informationsanbieter runden das Programm ab. Finanzieren werden sich die einzelnen Engagements durch den Verkauf von Werbung.

"Suchmaschinen sind wichtige Verkehrsknotenpunkte im Internet -Jeder Internet-Anwender macht früher oder später an ihnen Halt", so Christoph Mohn zum Angebot von Lycos. "Mit einem guten Service und einem vielfältigen Angebot bietet sich uns hier die Chance, eine große Anzahl von Anwendern für Lycos zu interessieren. Wichtig ist es, die Angebote und Inhalte ständig zu erweitern. Letztlich erwartet der Anwender ein One-Stop-Shopping."

Lycos Deutschland - Erfolgreichste Werbeplattform

"www.lycos.de in Deutschland war unser erstes Engagement. Die erzielten Ergebnisse haben unsere Erwartungen bei weitem übertroffen", zieht Mohn Resümee. "Unsere Recherchen zeigen klar, daß sich hier ein attraktiver Markt entwickelt."

www.lycos.de kann nach nur 7 Monaten in Deutschland auf über 6 Millionen Zugriffe pro Monat verweisen. Dabei ist das Wachstum ungebrochen.

Im Bereich der interaktiven Werbung ist Lycos die führende Plattform im deutschsprachigen Raum. Mit über 35 zahlenden Werbekunden konnte nach nur 6 Monaten der Break Even erreicht werden. Keine andere Web-Site erzielt auch nur annähernd die Einnahmen, die Lycos verzeichnet. Neben Lufthansa, Karstadt, der Hypo Bank, ComDirekt, TUI und dem Handelsblatt werben auch weltweite Unternehmen wie Microsoft und AOL auf Lycos.

Lycos ging am 24. September letzten Jahres ins Netz. Nach nur 4 Monaten konnte sich Lycos bereits über Werbeeinnahmen finanzieren. Basis des Erfolgs ist das Konzept der Werbeplazierung. Werbekunden zahlen nur für effektiv erfolgte Zugriffe - Ad Views - der Anwender.

Weltweit erzielt Lycos mit 17 Millionen Anwendern über 6 Millionen Page Views täglich. Insgesamt plazieren über 500 Unternehmen ihre interaktive Werbung in den einzelnen Lycos-Suchmaschinen. Die Technologie von Lycos konnte bis heute an 27 Unternehmen lizenziert werden. Zu den Lizenznehmern gehören unter anderem AT&T, Microsoft, CompuServe, Sprint und Prodigy.

Lycos - Firmenprofil

Der Lycos-Katalog enthält heute knapp 85 Millionen Einträge - dies entspricht ca. 90 Prozent des gesamten Internets. Jede Woche kommen Millionen Einträge hinzu. Damit wächst der Lycos-Katalog schneller als das Internet selber. Unter der Leitung von Dr. Michael "Fuzzy" Mauldin startete Lycos als Forschungsprojekt am Zentrum für Maschinensprachen an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh, USA. Lycos bietet neben den ausgefeilten Suchdiensten Informationen wie aktuelle Aktienkurse, Wetternachrichten, Verzeichnisse von Online-Usern und Stadtinformationen an. Weitere Inhalte aus den Bereichen Nachrichten, Sport und Kultur sind in Vorbereitung.

Lycos Inc. ist ein an der NASDAQ unter dem Kürzel lcos notiertes Aktienunternehmen mit Sitz in Framingham, Massachusetts. Lycos hat Niederlassungen sich in New York, Pittsburgh, San Franzisco und Deutschland.

Ansprechpartner für die Redaktion Weitere Informationen Agentur LEONHARDT http://www.lycos.de Kaiserswerther Straße 115 http://www.lycos.com 40880 Ratingen http://www.bertelsmann.de Tel. (02102) 420-731, Fax (02102) 420-62
eMail: k_leonhardt§msn.com

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTD/OTS