Hader - HipHop - Hemdenmatz: Eine Belangsendung der anderen Art

Wien (OTS) - Jung, provokant und zeitgeistig ist die erste TV-Belangsendung von ÖIE / SÜDWIND-Agentur, die am Freitag, 18.4.1997 um 18:50 in ORF 2 ausgestrahlt wird=

ÖIE / SÜDWIND-Agentur wählt den anderen Weg: es
werden nicht die Verdienste der Organisation hochgehalten, sondern ein Thema der Organsiation umgesetzt. "Bittere Orangen" heißt die laufende Kampagne, die sich mit dem Zusammenhang von Konsumverhalten in den sog. Industriestaaten und den Produktionsweisen in den Ländern der Dritten Welt (hier besonders mit Kinderarbeit) auseinandersetzt. Die Geschichte des Spots stammt von der HipHop-Band Der YOO-BAA Trieb, der Durchschnittsösterreicher wird vom Kabarettisten Josef Hader gemimt, mit der Umsetzung wurde DoRo Produktion beauftragt.

Rudi Dolezal, Hannes Rossacher: "DoRo Produktion hat immer wieder versucht - zB. durch die Produktion der "AIDS-Clips" oder das Mitwirken bei den Aktionen "Austria für Afrika" und "Live-Aid" unser Können und Wissen auch für wichtige, soziale Fragen filmisch einzusetzen. Bei dem Projekt "Bittere Orangen" ist es wichtig aufzuzeigen, unter welchen Bedingungen Produkte, die wir täglich konsumieren, hergestellt werden. Unser Spot soll mit subtilen Stilmitteln aufrütteln und zum Nachdenken anregen, weil dieses unserer Meinung nach wichtige Thema, in Österreich viel zu wenig Beachtung findet."

Die Bandmitglieder des YOO-BAA Trieb schlurfen durch einen Konsumtempel und erklären in ihrem Sprechgesang die Weltwirtschaft am Beispiel Orangensaft. Sie erzählen von Pedro, dem kleinen Buben, der täglich auf Brasiliens Plantagen Orangen pflückt und den Traum vom besseren Leben träumt. Ein kleiner farbiger Bub (Hemdenmatz) taucht schemenhaft auf ... Der skeptische Filialleiter, brilliant gespielt von Josef Hader, wird nervös und versucht seine in Unordnung geratene Welt wieder in den Griff zu kriegen. Aber solange die Waren in seinem Supermarkt nicht zu fairen Bedingungen produziert werden, wird keine Ruhe einkehren.

Josef Hader hat sich schon vielfach für gesellschaftspolitische Anliegen eingesetzt und seine Kunst in den Dienst sozialer und ökologischer Initiativen gestellt (SOS-Mitmensch, AIDS- Aufklärung, Atomindustrie, etc.). Aber auch alle anderen beteiligten Firmen und Personen haben für diese Produktion eine Menge uneigennützigen Engagements eingebracht.

Weitere mitwirkende Organsiationen an der Kampagne "Bittere Orangen" sind TransFair, die Gewerkschaft ANG, die Dreikönigsaktion und Klimabündnis Österreich. Der Belang-Spot wird im auch Rahmen der Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit dieser Organsiationen wie der SÜDWIND-Agentur zum Einsatz gebracht.

Für Rückfragen: SÜDWIND-Agentur,
Mag.A. Petra Navara-Unterluggauer, Öffentlichkeitsarbeit, Tel: 0222/317 30 90-317

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OIE/OTS