OeNB-Erläuterungen zum Wochenausweis d.OeNB vom 7. April 1997

Wien (OTS) - Netto-Währungsreserven

Stand vom Veränd.z. Veränd.z. 7.04.1997 Vorwoche 31.12.1996 Angaben in Mio Schilling

Gold*) ........................ 18.811 - 34 - 1.247 Devisen und Valuten ...........203.342 + 3.636 + 4.039 Forderungen gegen das EWI ..... 38.951 + 31 + 705 Sonderziehungsrechte .......... 1.938 + 15 - 199 Forderungen aus Beteil. am IWF 8.983 + 71 + 124 Andere Forderungen gegen d.IWF 1.219 + 10 + 53 Forderungen aus Krediten an
ausländische Notenbanken 90 + 1 + 3

Zwischensumme .................273.334 + 3.730 + 3.478 Verbindlichkeiten ausl.KI und
Währungsinstitutionen ....... 6.706 - 1.402 + 6.616 ----------------------------------------------------------------

Netto-Währungsreserven ........266.628 + 5.132 - 3.138

*) inklusive in den "Anderen Aktiven" enthaltener Goldforderungen.-

Die Netto-Währungsreserven haben im Vergleich zum 31.März 1997 um 5,1 Mrd S auf 266,6 Mrd S zugenommen. Die Devisenposition erhöhte sich hiebei um 3,6 Mrd S auf 203,3 Mrd S. Darin enthalten sind auf Devisenhandelsgeschäften mit inländischen Kredit-instituten beruhende Zugänge in der Höhe von 4,8 Mrd S. Weiters sind in der Devisenveränderung - 1,4 Mrd S aus kurzfristigen Wertpapiergeschäften, die gleichzeitig die Auslandsverbind-lichkeiten in diesem Ausmaß beeinflußten, sowie eine Überweisung an die Europäische Kommission im der Höhe von 1,5 Mrd S enthalten. Im übrigen wurden Kursgewinne von 2,1 Mrd S verzeichnet.

Gesamtrefinanzierung (Positionen "Eskontierte Wechsel" und "Wertpapiere aus Offenmarktgeschäften")
Die Gesamtrefinanzierung ging gegenüber der vorangegangenen Bankwoche um 0,8 Mrd S auf 53,1 Mrd S zurück. Diese Veränderung resultiert zum überwiegenden Teil aus dem Offenmarktgeschäft.
Die derzeit laufenden Offenmarkt-Tendergeschäfte wurden zu einem Fixzinssatz von 3 % p.a. ausgeschrieben.

Der Diskontsatz beträgt unverändert 2,5 % p.a., der
GOMEX-Satz beläuft sich seit 2.9.1996 auf 3,4% p.a.

Gesamtumlauf (ohne "Verbindlichkeiten gegen ausländische Kreditinstitute und Währungsinstitutionen")
Im Vergleich zur Vorwoche hat sich der Gesamtumlauf um 1,7 Mrd S
auf 218,5 Mrd S erhöht; der Giralgeldumlauf stieg dabei um
1,9 Mrd S auf 56,8 Mrd S an, während der Banknotenumlauf um
0,2 Mrd S auf 161,8 Mrd S zurück ging.

Der bisherige Jahresdurchschnitt des inlandswirksamen Gesamtumlaufes beträgt 218,5 Mrd S, d.i. um 7,4 Mrd S oder
3,5% mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Bedingt durch die Veränderung des Banknotenumlaufes hat
sich in der abgelaufenen Bankwoche der Bargeldumlauf
einschließlich des im Wochenausweis nicht aufscheinenden Scheidemünzenumlaufs von 7,5 Mrd S (ohne Gold- und Silbergedenkmünzen) auf 169,3 Mrd S erhöht.

Wochenausweis vom 7. April 1997

Veränd.seit 31.03.1997 AKTIVA Schilling in Mio S

Gold ......................................... 18.138.730.883,61 - 34 Devisen und Valuten .......................... 203.341.947.114,38 + 3.636 Forderungen gegen das Europäische
Währungsinstitut (EWI) .................... 38.951.350.599,61 + 31 Sonderziehungsrechte im Rahmen des
Internationalen Währungsfonds (IWF) ....... 1.938.135.267,34 + 15 Forderung aus der Beteiligung
am IWF .................. 19.580.450.910,00
abzüglich:
Nicht abberufener Teil
der Quote ............... 10.597.373.321,66 8.983.077.588,34 + 71 Andere Forderungen gegen den IWF ............. 1.219.349.800,00 + 10 Forderungen aus Krediten an
ausländische Notenbanken .................. 89.925.000,00 + 1 Scheidemünzen ................................ 1.505.904.370,48 + 19 Eskontierte Wechsel .......................... 18.270.401.742,72 - 168 Eskontierte ERP-Wechsel ...................... 7.736.806.840,00 - 58 Wertpapiere aus Offenmarktgeschäften ......... 34.828.000.000,00 - 640 Forderung gegen den Bundesschatz ............. 2.089.966.766,45 -- Andere Aktiven ............................... 32.298.581.139,19 - 137 ------------------- 369.392.177.112,12 ===================

PASSIVA

Grundkapital ................................. 150.000.000,00 -- Reserven ..................................... 113.835.800.469,91 -- Banknotenumlauf ........... 161.762.127.880,00 - 196 Sofort fällige Verbindlichkeiten
a) gegen inländische
Kreditinstitute
56.576.662.178,31 +1.876
b) gegen ausländische
Kreditinstitute und Wäh-
rungsinstitutionen
6.705.533.520,81 -1.402
c) gegen öffentliche
Stellen und son-
stige inländische
Verbindlichkeiten
210.745.670,90 63.492.941.370,02 + 13 + 487 ---------------------------------- ------------- Gesamtumlauf (Banknotenumlauf + sofort fällige
Verbindlichkeiten) 225.255.069.250,02 + 291 Ausgleichspost zu den vom IWF zugeteilten
Sonderziehungsrechten ..................... 2.950.249.796,50 + 23 Sonstige Passiven ............................ 27.201.057.595,69 + 2.432 ------------------- 369.392.177.112,12 ===================

Direktorium
der
Oesterreichischen Nationalbank Wien, den 9. April 1997

Wala e.h. Dkfm.Dr. Mündl e.h.

Erläuterungen zum Wochenausweis der
Oesterreichischen Nationalbank vom 7. April 1997

Bewertung: Gold ................ S 60.000,-- für 1 kg fein
Devisen und Valuten ............ Aktuelle Kurse der Wiener Börse

Zinssätze:Diskontsatz (Bankrate) seit 19.Apr.1996 .......... 2,5 % p.a. Lombardsatz seit 19. Apr.1995 . ........................... 4,75 % p.a.

Forderung gegen den Bundesschatz:

Wegen vor 1989 emittierter Silbergedenkmünzen Schilling

Einlösungsverpflichtung des Bundes ............... 18.790.061.316,45 abzüglich:
In Umlauf befindlich .......................... 16.074.774.250,00 Kassenbestand der OeNB ........................ 625.320.300,00 ----------------- 2.089.966.766,45

Rundungen bei den Veränderungen können Rechendifferenzen ergeben.

Rückfragen & Kontakt:

Oesterreichische Nationalbank
Sekretariat des Direktoriums/
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.Nr. (0222) 404 20 DW 6666
Internet: http://www.oenb.co.at/oenb

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ONB/OTS