Billa nimmt Toblerone aus dem Sortiment

Wien (OTS) - Im Zusammenhang mit der am 25.03.1997
bekanntgegebenen Information über die mögliche Verwendung von genmodifiziertem Lecithin in Toblerone teilt die Billa-Zentrale mit:

Da noch keine genauen Angaben von Kraft Jacobs Suchard gemacht wurden, welche Chargen Toblerone mit genmodifiziertem Lecithin betroffen sind, hat sich Billa aus Verantwortung und Informationsbedürfnis dem Kunden gegenüber entschlossen, sofort den gesamten Toblerone-Bestand in allen Billa-Filialen in ganz Österreich aus seinem Verkaufsprogramm zu nehmen.

Rückfragen & Kontakt:

Billa
DI Alfred Matousek
Tel.: 02236/600 2530
E-Mail: a.matousek@billa.co.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS