Weltweites Interesse am "Blue Chip" Ciba Spezialitätenchemie treibt Kurs am ersten Handelstag in Zürich auf 116,50 CHF

Wien (OTS) - Mit einer symbolischen und zugleich geldwertigen
Aktion wurde am 13. März in der Wiener Ciba Spezialitätenchemie die Erstnotziz der Ciba Aktien gefeiert: Jeder Mitarbeiter der Ciba Spezialitätenchemie Holding AG/Basel - derzeit sind weltweit rund 20.000, in Wien 73 Mitarbeiter beschäftigt - erhielt ein Zertifikat verliehen. Die Urkunde verbrieft jedem Mitarbeiter, der im Zeitraum 13.3.1997 bis 1.3.2000 im Unternehmen ist, ein Anrecht auf den Geldwert einer Ciba Aktie. Der Geldbetrag wird im März 2000 den Mitarbeitern zur Auszahlung gebracht werden. Wieviel es letztlich in barer Münze für jeden Mitarbeiter ausmachen wird, wird nicht zuletzt von der künftigen Geschäftsentwicklung und dem persönlichen Engagement der Beschäftigten abhängen.

Der Börseneuling Ciba Spezialitätenchemie AG stieß jedenfalls am ersten Handelstag an der Zürcher Börse weltweit auf reges Interesse und schloß bei 116,50 CHF im Nominale 10 CHF.

Ciba Spezialitätenchemie Wien geht gestärkt aus

Novartis-Fusion hervor

Im Zuge der Fusion von Ciba-Geigy und Sandoz zur Novartis AG wurden die nicht Pharma- und Agro-relevanten Chemiebereiche in der Ciba Spezialitätenchemie Holding AG mit Sitz in Basel zusammengeführt. Ciba Spezialitätenchemie Wien ist einer der wenigen Standorte in Europa, der im Zuge der Ausgliederung aus dem Novartis Konzern bestehen blieb und in seinem Aufgabenbereich sogar aufgewertet wurde.

Die Geschäftsführung der Ciba Spezialitätenchemie GmbH., Wien rechnet bereits für das Jahr 1997 mit einem Umsatz von 1,2 Mrd. ATS.

Die Ciba Spezialitätenchemie erzielte 1996 weltweit mit 58 Werken in 29 Ländern und 20.000 Mirarbeitern einen Umsatz von 6,7 Mrd. CHF (rund 55 Mrd ATS).

Seit 1. Jänner 1997 ist die Ciba Spezialitätenchemie eine unabhängig operierende Gesellschaft innerhalb von Novartis. Der neu geschaffene Konzern wurde zu fünf Divisionen zusammengeführt. Dazu zählen Additive, Chemikalien für die Papier- und Waschmittelindustrie, Kunststoffe, Textilfarbstoffe und Pigmente.

Rückfragen & Kontakt:

Jörg Schaden
Tel.: 478 50 14

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS