Handy-Blocker, die österreichische Innovation von Martin Communication Industrie (M.C.I.)

Wien (OTS) - Auf Grund sehr hoher Nachfrage unseres
Handy-Blockers, das Dedektiergerät für betriebsbereite Mobiltelefone, daß speziell für die Flugsicherheit entwickelt wurde, können wir folgende Weiterentwicklung melden:

Der Handy-Blocker wurde auf Basis seiner Grundausführung als Türstockdedektor, nun in Form einer zweiten Gerätetype so weiterentwickelt, daß der Handy-Blocker II nunmehr auch direkt in Flugzeugen eingesetzt werden kann. Die von uns eingesetzte Technik erlaubt uns, das Gerät so zu verkleinern, daß die Größe die eines Verpflegungswagens nicht überschreitet und somit direkt am Flug mitgenommen werden kann. Damit kann eine permanente Überwachung des Flugzeuginnenraums garantiert werden. Von den technischen Merkmalen unterscheidet sich der Handy-Blocker II nicht vom Handy-Blocker I.

Mit dieser von uns entwickelten Technik ist eine lückenlose Überwachung und Dedektierung betriebsbereiter Handies möglich und somit können etwaige Störungen im Flugverkehr, die auf Störsignale von Mobilfunktelefonen basieren, verhindert werden.

Bis dato haben sich folgende Unternehmen konkret für eine Beschaffung interessiert:

Flughafen Salzburg (Handy-Blocker I)
Saudi Arabien Airlines (Handy-Blocker II)

Produzent und Vertrieb:

Martin Communication Industrie
M.C.I. Handels- und Dienstleistungsgesellschaft mbH
Einwanggasse 7
1140 Wien

Für Rückfragen:

Martin R.G. Kristek (Geschäftsführer), Handy: 0676/300 27 01

(Schluß)

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS