Berkel will mit neuem Händlernetz mehr Waagen und Maschinen verkaufen

Scharfer Wettbewerb zwingt zur Neuorganisation - Servicepreise sinken um bis zu 50 %

Hamburg (OTS) - Die Berkel Deutschland GmbH, führende Komplettanbieterin für Waagen und Maschinen zur Lebensmittelverarbeitung, will ihre Marktstellung durch eine neue Vertriebs- und Serviceorganisation stärken. Wie das zur britischen General Electric Company plc. (GEC) gehörende Unternehmen in Düsseldorf mitteilte, entsteht derzeit in Deutschland und Österreich ein flächendeckendes Händler- und Servicenetz mit 200 Berkel-Partnern. Ziele der Neustrukturierung seien eine stärkere Marktpräsenz, mehr Kundennähe und ein deutlich verbesserter, preiswerter Service.

"Wir wollen unseren Marktanteil von jetzt 15 bis 20 Prozent im Bereich der Waagen und Maschinen auf 25 Prozent steigern", betonte der Berkel-Gesamtvertriebsleiter Herbert Kehle. Berkel wird in die Neuorganisation bis zum Frühsommer insgesamt 40 Milionen Mark investieren. Die bisherige Vertriebsorganisation mit 60 Handelsvertretern und der unternehmenseigene Service mit 100 Mitarbeitern werden weitgehend abgebaut. Im Einvernehmen mit dem Betriebsrat konnte einem Großteil der Mitarbeiter Alternativen im zukünftigen Vertriebs- und Servicebereich angeboten werden.

"Die Neuorganisation ist unausweichlich. Um auf dem schrumpfenden deutschen Markt gegenüber der internationalen Konkurrenz bestehen zu können, müssen wir unsere Kosten senken und unseren Service verbessern", erklärte Kehle. Nach seiner Einschätzung wird die Neuorganisation zu Preissenkungen führen, da die Berkel-Partner vor Ort viel günstiger am Markt agieren können. Allein die Wartungs- und Servicepreise der neuen Berkel-Partner dürften für manche Kunden bis zu 50 Prozent günstiger sein. Großkunden etwa aus dem Lebensmittelhandel und der Industrie wird die Berkel-Zentrale in Düsseldorf weiterhin selbst betreuen.

In Deutschland und Österreich sind in rund 33.000 Unternehmen Waagen und Schneidemaschinen mit dem schwarz-weiß-roten Berkel-Signet im Einsatz. Der Bestand reicht von Lebensmittelwaagen mit komplexen Kassen- und Materialwirtschaftssystemen im Groß- und Einzelhandel über Präzisionswaagen in der Chemie- und Pharmaindustrie bis hin zu Spezial- und Schwerlastwaagen etwa für LKW. Zur Produktpalette gehören des weitern Schneid- und Verpackungsmaschinen für die Lebensmittelweiterverarbeitung.

Die Berkel Deutschland GmbH ist im hundertprozentigen Besitz der zur GEC gehörenden Avery Berkel Group, die eine weltweite Spitzenposition bei Herstellung und Vertrieb von Waagen und Lebensmittelmaschinen einnimmt. Die Gruppe erzielte mit 4000 Beschäftigten 1995 einen Umsatz von 550 Millionen DM. Die Avery Berkel Group ging 1993 aus der Fusion des niederländischen Traditionsunternehmens Berkel Gruppe und der britischen Avery Gruppe hervor.

Rückfragen & Kontakt:

Berkel Deutschland GmbH
Herbert Kehle
Tel.: (0211)95 13 141

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTD/OTS