• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

FPÖ-Vilimsky: Scheuba, Palfrader und Maurer waren schon lustiger

"Wir Staatskünstler" erreichen Tiefpunkt der Comedy

Wien (OTS) - "Gegen eine niveauvolle, intelligente und launige
Parodie von Politikern ist absolut nichts einzuwenden. Was allerdings gestern von den 'Staatskünstlern' zu HC Strache zum Besten gegeben wurde, hat damit nichts zu tun", sagte der freiheitliche Generalsekretär und Mediensprecher NAbg. Harald Vilimsky. "Die Qualität dieser Darbietung, bei der Strache plump verunglimpft wurde indem er ausschließlich laut rülpsend dargestellt wurde, ist wohl mehr als zweifelhaft", so Vilimsky.

Diese Form der Darstellung habe wenig mit Comedy, aber umso mehr mit primitivem FPÖ-Bashing zu tun, kritisierte Vilimsky, der betonte, dass Scheuba, Palfrader und Maurer schon einmal lustiger waren. "Wenn die 'Staatskünstler' schon die FPÖ und HC Strache in ihre Arbeit mit einbeziehen möchten, dann doch bitte mit mehr Humor und niveauvolleren Ideen. Ihr könnt das besser!", appellierte Vilimsky an die drei Herren in der Staatskünstlervilla.

Falls es sich bei dieser völlig danebengegangenen "Parodie" um eine Auftragsarbeit von ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner gehandelt haben sollte, erlauben wir uns anzuregen, dieser Dame die gebührende kabarettistische Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, sagte Vilimsky, der diesbezügliche Darbietungen vermisst, zumal Generaldirektor Wrabetz und der kaufmännische Direktor Grasl bereits gelungen dargestellt wurden.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005