Finanzminister Michael Spindelegger (ÖVP) und Verkehrsministerin Doris Bures (SPÖ) haben sich am Mittwoch bei einem runden Tisch mit Länder- und Branchenvertretern auf die „Breitbandmilliarde“ geeinigt. Die erste Tranche von 200 Millionen für den Ausbau zur schnellere Internetverbindung soll 2016 fließen. Im Visier sind besonders ländliche Regionen, wo es bisher keine schnellen Anbindungen gibt.