Top-Themen Archiv

Nächste Seite
24.04.2014

Gesellschaftsklimatag: Rekordversuch in Sachen Vielsprachigkeit

Aus Anlass des ersten „Gesellschaftsklimatags“ am 25. April 2014 führt das Gesellschaftsklimabündnis einen Rekordversuch in Sachen Vielsprachigkeit durch. Ein und dieselbe Presseaussendung soll von so vielen Organisationen wie möglich in jeweils einer anderen, in Österreich gesprochenen Sprache, verschickt werden. Ziel der Aktion ist, das gesellschaftliche Klima in Österreich zu verbessern, damit die in der Gesellschaft vorhandene Vielfalt an Lebensentwürfen und Weltanschauungen anerkannt und gewürdigt wird.



24.04.2014

Sitzung des Nationalrats am 24. April

Die Sitzung des Nationalrats wird live übertragen. Die Debatte beginnt um 09:00 Uhr.



23.04.2014

Österreichischer Filmemacher Michael Glawogger verstorben

Der Regisseur erlag bei Dreharbeiten zu seinem neuen Filmprojekt in Liberia einer Malaria-Erkrankung. Michael Glawogger wurde 54 Jahre alt. Der gebürtige Grazer erlangte mit Dokumentarfilmprojekten wie “Megacities” oder “Workingman’s Death” auch international Bekanntheit.



23.04.2014

Welttag des Buches

Im November 1995 erklärte die UNESCO auf Antrag des spanischen Staates den 23. April, Shakespeares Todestag, zum Welttag des Buches und des Urheberrechts. 2004 wurde auf Initiative der Arbeitsgemeinschaft Welttag des Buches der „Lesemonat April“ ins Leben gerufen. Auch in Österreich nutzen Buchhandlungen, Bibliotheken, Museen und Verlage den Lesemonat und speziell den heutigen Tag für Aktionen und Veranstaltungen.



08.04.2014

EuGH kippt Vorratsdatenspeicherung

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat erwartungsgemäß die umstrittene Vorratsdatenspeicherung endgültig gekippt. Die EU-Richtlinie verstoße gegen die Grundrechte der Bürger und müsse reformiert werden, erklärte der EUGH am Dienstag. Demnach muss die verdachtslose Speicherung von Verbindungsdaten künftig “auf das absolut Notwendige beschränkt” werden.



08.04.2014

Mölzer nicht mehr FPÖ-Kandidat für EU-Wahl

Andreas Mölzer verzichtet komplett auf eine Kandidatur bei der kommenden EU-Wahl am 25. Mai für die FPÖ. Zuvor hatte es noch geheißen, er werde sich zwar als Spitzenkandidat zurückziehen, aber an wählbarer Stelle kandidieren. Grund sei der Vertrauensverlust in seiner Partei. Der EU-Mandatar hatte zuletzt mit rassistischen Aussagen für Wirbel gesorgt.



07.04.2014

Weltgesundheitstag 2014: “Gelsen-Krankheiten” im Fokus

Der Weltgesundheitstag am 07. April steht im Zeichen der vektorübertragenden Krankheiten, wie etwa Malaria, Gelbfieber oder FSME. In Österreich sorgt hingegen ein aktuelle OECD-Studie für Aufsehen: ÖsterreicherInnen haben demnach nur Aussicht auf 59,4 gesunde und beschwerdefreie Lebensjahre und damit deutlich weniger als der EU-Durchschnitt mit 60,7 Jahren.



04.04.2014

Debatte um flächendeckende Lkw-Maut in Österreich

Die Verkehrsreferenten der Länder wollen eine flächendeckende Lkw-Maut in Österreich einführen. Bisher gilt die Maut nur für Autobahnen und nicht für Bundes- und Landesstraßen. Unterstützung für die Neuerung gibt es unter anderem von Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl. Kritik kommt hingegen von der Wirtschaftskammer, die eine solche Maut als “standortschädlich und kontraproduktiv” betrachtet.



03.04.2014

Lange Nacht der Forschung am 04. April 2014

“Forschung zum Anfassen” – unter diesem Motto steht die “Lange Nacht der Forschung” 2014. Österreichweit öffnen am Freitag 234 Ausstellorte von 17:00 bis 23:00 Uhr ihre Türen für einen Blick hinter die Kulissen. Bei freiem Eintritt können BesucherInnen jeden Alters Spitzenleistungen aus Wissenschaft und Forschung erkunden. Die Anzahl der Stationen ist im Vergleich zu 2012 um fast ein Drittel auf rund 1.800 angewachsen.



03.04.2014

Neues ÖH-Wahlrecht bringt wieder Direktwahl

Nach zehn Jahren können die Studenten ab 2015 ihre österreichweite Vertretung in der Österreichischen HochschülerInnenschaft wieder direkt wählen. Mit dem am Donnerstag präsentierten neuen Hochschülerschaftsgesetz wird die ÖH-Bundesvertretung außerdem auf 55 Mandate verkleinert. Zudem werden die Briefwahl und ein passives Wahlrecht für Studenten aus Drittstaaten eingeführt. “Unser Wahlrechtspaket soll die direkte Demokratie fördern und einen strukturellen Beitrag für eine höhere Wahlbeteiligung leisten”, so Wissenschaftsminister Mitterlehner.