Das LEOPOLD MUSEUM im Wiener MuseumsQuartier ist eines der wichtigsten Museen Europas. Es beherbergt die Sammlung des Augenarztes und Kunstexperten Prof. Dr. Rudolf Leopold, der seit den frühen 50er Jahren bis in die 90er Jahre über 5400 Kunstwerke zusammengetragen hat. Das Museum besitzt die größte und bedeutendste Egon Schiele-Sammlung der Welt und die wichtigste öffentl. zugängliche Privatsammlung österr. Kunst der Klassischen Moderne. Die Werke wurden 1994 in die Leopold Museum-Privatstiftung eingebracht, für die mit Hilfe der Republik Österreich und der Österr. Nationalbank ein Museum errichtet wurde, das im Sept. 2001 öffnete. Das von Ortner & Ortner konzipierte Haus bietet, neben Sonderausstellungen, einen einzigartigen Einblick in die Wiener Kunstproduktion um 1900 (Klimt, Moser, Hoffmann) und den österr. Expressionismus (Schiele, Kokoschka, Egger-Lienz). Neben Gemälden und Grafik des 19. und 20. Jh. zeigt das Museum u.a. auch Kunsthandwerk und Möbel der Wiener Werkstätte.

www.leopoldmuseum.org