Offene Technologien, Kunst und Musik: Start für Festival in ehemaliger Polizeiinspektion in Wien

Coded Cultures: OPENISM von 19. bis 29. Mai 2016

Wien (OTS) - "Eine Welt der offenen Technologien" will das Festival "Coded Cultures: OPENISM" von 19. bis 29. Mai 2016 in Wien zeigen. Was das bedeutet, sollen ein Repair Café, Workshops und Kunst-Labore in der ehemaligen Polizeiinspektion Innere Stadt, Am Hof 3-4 demonstrieren. Sound-Performances ergänzen das umfangreiche Programm.

Rund 100 internationale und nationale Gäste aus Kunst, Technik und Forschung werden zu dem 11tägigen Festival in Wien erwartet. Unter anderem Dries Depoorter (BE), Josh Harle (AU), Patricia Reis (PT), Hannes Waldschütz (DE), Victor Mazon Gardoqui (ES), Bogomir Doringer (SRB), Jamie Allen (CAN), Martin Howse (UK) und Teresa Dillon (IR).

In der Festivalzentrale in der vormaligen Polizeiinspektion Innere Stadt kann man etwa kaputte Geräte gemeinsam mit dem Künstler Hannes Waldschütz reparieren und damit eine Form "zivilen Ungehorsams" in unserer Wegwerfgesellschaft üben. Das AXIOM Open Cinema Lab stellt die erste quelloffene Profi-Filmkamera vor. Die Location ist täglich zwischen 10:00 und 22:00 Uhr geöffnet, der Eintritt ist bis auf einige Workshops und das Fachsymposium Open Hardware Europe Summit (29. Mai, MAK Wien) frei. Programm: www.codedcultures.com

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro Agentur PYRKER
+43 1 9435924
richard@pyrker.com
http://pyrker.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001