ÖSTERREICH: Bund zahlt Asylwerber 500 Euro, wenn sie Österreich verlassen

50.000 sollen in den nächsten vier Jahren gehen

Wien (OTS) - ""Wir gehören jetzt schon zu den Ländern mit den meisten Außerlandesbringungen. Wir werden aber die Schlagzahl noch weiter erhöhen. Und den steigenden Trend noch ausbauen", sagt Innenministerin Johann Mikl-Leitner (ÖVP) zum neuen Asylpaket der Bundesregierung, über das die Tageszeitung ÖSTERREICH (Sonntag-Ausgabe) groß berichtet.

Je 12.500 Asylwerber sollen in den kommenden vier Jahren das Land verlassen - insgesamt 50.000. Als Anreiz winken 500 Euro "Rückkehrhilfe" für jene, die innerhalb von drei Monaten nach Ablehnung ihres Asylantrags freiwillig gehen.

Zudem wird die Liste sicherer Herkunftsstaaten um Marokko, Algerien, Tunesien, Georgien, die Mongolei und Ghana erweitert. Für Abschiebungen sollen verstärkt Chartermaschinen eingesetzt werden.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
(01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001