Strache: FPÖ wird Steinhof erneut im Gemeinderat thematisieren

Kulturschande muss verhindert werden

Wien (OTS) - "Mindestens 100 altehrwürdigen Baumriesen mit der Kettensäge zu Stamme zu rücken und dann 220 Luxuswohnungen in die historische Parklandschaft zwischen den denkmalgeschützten Pavillons am Steinhof zu betonieren sind für die FPÖ einmal mehr der Anlass, die von SPÖ und Grünen geplante Zerstörung des Jugendstiljuwels von Otto Wagner im Gemeinderat zu thematisieren", kündigt der Wiener FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache an. Die FPÖ spricht sich weiter gegen zusätzliche Baukörper aus, welche das weltweit einzigartige Ensemble für immer zerstören würden.

Kulturelle, soziale und andere dem Allgemeinwohl dienende Nutzungen der Pavillons nach dem Ende des medizinischen Betriebes würden dem Charakter des Gesamtkunstwerkes gerecht werden und sind daher anzustreben. "Für ein luxuriöses Wohnprojekt eines stadteigenen Wohnbauträgers für die Reichen und Schönen ist Steinhof jedenfalls viel zu schade", hält Strache fest. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
0664/1307815

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0006