Wr. Gemeinderat - SP-Stürzenbecher: Sozialer Wohnbau in Wien ist Erfolgsmodell und weltweit anerkannt

Wien (OTS/SPW-K) - "90 Jahre sind vergangen seit dem Spatenstich zu Wiens erstem Gemeindebau. Das ist durchaus ein Anlass historische Verdienste zu würdigen, aber noch mehr die gegenwärtigen Anstrengungen auf diesem Gebiet hervorzuheben", so SP-Gemeinderat Kurt Stürzenbecher in der aktuellen Stunde der heutigen Wiener Gemeinderatssitzung.

Stürzenbecher weiter: "Der Wiener Kommunalbau ist ein Erfolgsmodell und weltweit anerkannt - darauf können wir sehr stolz sein. Denn auch heute noch steht der sozial geförderte Wohnbau der Stadt auf einem stabilen und soliden Fundament, um das uns viele andere Städte beneiden."

"Der Kommunale Wohnbau war Kernpunkt der Kommunalpolitik des 'Roten Wiens'. Auch wenn im Laufe der Zeit viele neue Ansätze entwickelt und umgesetzt worden sind, gelten die wesentlichen Grundsätze des Roten Wiens der 1. Republik noch heute. Dazu zählen neben dem Aspekt der Leistbarkeit hohe Qualität, der soziale Zusammenhalt sowie eine ausgewogene soziale Durchmischung. Diese Aspekte wurden nicht nur in der Vergangenheit konsequent umgesetzt, sondern prägen auch die Gegenwart und die Zukunft des Wohnens in Wien. So hat die Stadt unter anderem das neue 'SMART-Wohnbauprogramm' ins Leben gerufen. Hier entstehen kostengünstig und intelligent konzipierte Wohnungen für junge Familien. Auch Projekte wie 'aspern Seestadt' und das 'Sonnwendviertel' bringen der Stadt Anerkennung", rief der SP-Mandatar in Erinnerung.

"Keine andere Stadt in Europa kennt diese Kontinuität der sozialen Wohnpolitik. Wien bekennt sich zu den Gemeindebauten und hat im Gegensatz zu manch anderen Städten nie den Verkauf dieses kommunalen Eigentums in Erwägung gezogen - und wird es auch nicht. Denn das würde der Spekulation und dem Steigen der Mieten massiv Vorschub leisten. Wien wird seinen wohnpolitischen Weg weiter gehen! Ein Verkauf des Wiener Gemeindebaus kommt nicht in Frage - selbst wenn andere politische Kräfte das wollen!", erklärte SP-Stürzenbecher abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Mag.a Carina Gröller, BA
Pressesprecherin
Tel.: (01) 4000-81 922, Mobil: +43 676 8118 81 922
carina.groeller@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001