FP-Jenewein: Wiener SPÖ ist Spekulationspartei Nr. 1

Frankenkredite, AVZ und so weiter und so fort

Wien (OTS) - "Es ist ja reizend, wenn SPÖ-Landesparteisekretär Deutsch in dezenter Wahlkampfhysterie davor warnt, dass künftige Regierungen ohne SPÖ "Volksvermögen verscherbeln oder verspekulieren" würden", meint der Wiener FPÖ-Landesparteisekretär Hans-Jörg Jenewein. Denn gerade die Wiener SPÖ hat mit faulen Frankenkrediten bisher schon rund 300 Mio. Euro verspekuliert. Zudem steht der Vorwurf im Raum, mit der AVZ-Stiftung eine Milliarde(!) Euro an Wiener Volksvermögen vernichtet zu haben. Dazu kommen solide Finanzdebakel a'la Skylink, Hauptfeuerwache, Ronacher-Sanierung, Pratervorplatz, Stadthallenbad oder Mariahilfer Straße-Neu. "Jede Stimme für die SPÖ ist daher eine Stimme für Spekulation, wirtschaftliche Unbedarftheit, Heuschrecken-Mentalität und Milliardenverluste", warnt Jenenwein. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002