Stichworte: AMA, Agrar, Konsumenten, Nahrungsmittel Channel: Wirtschaft
OTS0228   25. Feb. 2013, 15:49

Eierdatenbank zeigt Herkunft von AMA-Gütesiegel-Eiern

www.eierdatenbank.at seit wenigen Tagen online


In Österreich wird jedes Ei im AMA-Gütesiegel-Programm mit einem Stempel versehen, noch bevor es den Bauernhof verlässt. Dieser Stempel fasst drei wichtige Informationen auf einem Blick zusammen: Herkunftsland, Haltungsform und Legehennenbetrieb. In der Eierdatenbank werden die Warenströme tagesaktuell dokumentiert. Die Konsumenten können sich unter www.eierdatenbank.at ansehen, von welchem Bauernhof das Ei stammt. Dies teilte die AMA Marketing heute mit.

Seit Juni 2012 läuft die Österreichische Eierdatenbank im Vollbetrieb. Brandneu ist die Plattform www.eierdatenbank.at mit dem Quick-Check. Eigens zur Information der Konsumenten ist hier der Button "Was steht auf dem Ei?" verfügbar. Damit können die Kunden persönlich nachprüfen, von welchem Landwirtschaftsbetrieb die Eier stammen. "Mit dem AMA-Gütesiegel gehen wir damit viel weiter als es das Gesetz vorschreibt", informiert Martin Gressl, Obmann des Vereins Eierdatenbank.

90% der Frischeier am Markt werden bereits in der Eierdatenbank erfasst. Diese ist zwar ein freiwilliges System, die Meldung an die Datenbank ist jedoch im AMA-Gütesiegel-Programm und bei der Auslobung "Tierschutz geprüft" verpflichtend. Sämtliche Ein- und Verkäufe von Landwirten an Packstellen und an den Handel müssen von Lieferscheinen mit allen relevanten Angaben begleitet werden. Das wird regelmäßig von unabhängigen Stellen kontrolliert.

"Die Eierdatenbank ist das perfekte Instrument, damit Konsumenten verlässliche Informationen über bestimmte Lebensmittel bekommen. Nur wenn die Transparenz bei Herkunft und Haltungsform gegeben ist, können sich die Kunden bewusst für ein Angebot entscheiden. Das sichert langfristig faire Preise für die heimischen Landwirte", erklärt Madeleine Petrovic, stellvertretende Obfrau des Vereins.

Der unabhängige Verein "Österreichische Eierdatenbank" wurde auf Initiative der heimischen Eierproduzenten und Vermarkter von der AMA Marketing GesmbH, der Gesellschaft für artgerechte Nutztierhaltung (GAN) und der Zentralen Arbeitsgemeinschaft der Österreichischen Geflügelwirtschaft (ZAG) gegründet. Ziel ist es, die Nachvollziehbarkeit der Warenströme bei Eiern sicherzustellen. (Schluss)

OTS-Originaltext Presseaussendung unter ausschließlicher inhaltlicher Verantwortung des Aussenders.
OTS0228 2013-02-25 15:49 251549 Feb 13 AIZ0001 0305



Agrarmarkt Austria Marketing GmbH Zur Pressemappe

Rückfragehinweis: DI Manuela Göll,
Unternehmenskommunikation,
Tel.: 01/33151-404,
Mobil: 0664/837 61 78,
E-Mail: manuela.goell@ama.gv.at

Aussendungen von Agrarmarkt Austria Marketing GmbH abonnieren: als RSS-Feed per Mail

Geokoordinaten: