Stichworte: Eiter, FPÖ, Haimbuchner, Channel: Politik
OTS0159   13. Feb. 2013, 13:44

Haimbuchner zu Eiter: Vom Rechtsradikalen zum Linksextremisten

FPÖ-Landesparteichef zeigt rechtslastige Aussagen von Eiter auf =


"Vom Rechtsradikalen zum Linksextremisten." Mit diesen Worten reagierte heute der Landesparteiobmann der FPÖ Oberösterreich, Landesrat Dr. Manfred Haimbuchner auf die jüngsten Anschüttungen durch den Sprecher des OÖ. Netzwerkes gegen Rassismus und Rechtsextremismus, Robert Eiter. "Ich erinnere an die Jugend des Herrn Eiter, die durchaus rechtsextrem geprägt gewesen sein dürfte", verweist Haimbuchner auf einen entsprechenden Bericht der Oberösterreichischen Nachrichten vom 26. März 1994 auf Seite 29: Darin ist zu lesen: "Der Bruder einer ehemaligen Mitschülerin von Dr. Eiter (34) erklärte, dass Eiter, "aus dem schließlich auch noch etwas Positives geworden ist, in seiner Gymnasialzeit selber durch Heil-Hitler-Rufe aufgefallen ist." Zerknirscht beurteilte Eiter seine Jugendsünden so: "Ich habe in der 5. oder 6. Klasse ein paar blöde Sprüche geklopft, aber mich mit 17 Jahren davon abgewandt und einen antifaschistischen Weg eingeschlagen". *****

"Wo der Tatbestand der nationalsozialistischen Wiederbetätigung erfüllt wird, darf es kein Pardon geben und keine Entschuldigung", betont Haimbuchner. Es sei jedoch, "bezeichnend für Charakterlosigkeit, wenn jemand wie Eiter seine eigenen rechtsextremistischen Ausfälle als Jugendsünden abtut und gleichzeitig für wesentlich mindere Vergehen junger Menschen Gefängnisstrafen fordert. Mit dieser Haltung richtet sich Eiter in Wahrheit selbst. Es ist mehr als bigott, gerade bei derart ernsthaften Themen für sich selber andere Regeln aufzustellen als für andere eingefordert werden."

"Es wäre mehr als angebracht, hier nicht mit zweierlei Maß zu messen. Das würde Herrn Eiter gut zu Gesicht stehen", schloss Haimbuchner.

OTS-Originaltext Presseaussendung unter ausschließlicher inhaltlicher Verantwortung des Aussenders.
OTS0159 2013-02-13 13:44 131344 Feb 13 FLO0001 0264



FPÖ Landesgruppe Oberösterreich Zur Pressemappe

Rückfragehinweis: FPÖ Landesgruppe OÖ
Birgitt Thurner,
Landespressereferentin
Tel.: 0732/736426 - 31 FAX: DW 15,
Mobil: 0664/9072221
birgitt.thurner@fpoe.at
www.fpoe-ooe.at

Aussendungen von FPÖ Landesgruppe Oberösterreich abonnieren: als RSS-Feed per Mail

Geokoordinaten:


Errechnete Personen: