• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

Der Sommer wird Käse: ESKIMO bringt Tschisi zurück

Wien (OTS) - Über 80.000 facebook-Fans sorgen für das große Comeback einer Eis-Legende - Tschisi kommt zurück. ESKIMO hat das, was bislang unmöglich schien, möglich gemacht und trotz produkttechnischer Schwierigkeiten alle Hebel in Bewegung gesetzt, um den Eis-Klassiker doch noch ins heurige Sortiment "zu hieven". Original ist die Rezeptur, original ist der Geschmack. Am 26. Februar können ausgewählte Fans den Eis-Klassiker erstmals verkosten - bei einem speziellen von ESKIMO ausgerichteten "Welcome back Tschisi-Dankeschön-Event" in der Wiener Club Diskothek Volksgarten. Ab Anfang März wird Tschisi dann in ganz Österreich erhältlich sein. Jetzt kann der Sommer kommen und er wird heuer so richtig Käse...

Sommer, Sonne und ein Tschisi. Das wunderbar cremige Vanillepudding-Eis ist für die Kinder und Jugendlichen der 1990er Jahre einfach Kult. Neben Twinni und Jolly zählt Tschisi zu den Top 3 jener Eis-Sorten, die die Österreicherinnen und Österreicher mit ihrer Kindheit assoziieren. Tschisi ist 1990 eine der "Neuheiten des Jahres" und am österreichischen Markt sofort ein voller Erfolg. Doch dann der Schock: 1999 wird die Produktion von Tschisi eingestellt. Die Enttäuschung der Tschisi-Liebhaber ist riesig.

Über 80.000 Fans demonstrieren die Macht der Sozialen Netzwerke

Seit Produktionsende verlangen Tschisi-Fans vehement die Rückkehr des beliebten Eis-Klassikers. Mit hunderten Telefonanrufen, E-Mails und Unterschriftenlisten forderten sie ihr geliebtes Tschisi von den Verantwortlichen bei ESKIMO zurück. Neu ist, dass ihnen die Sozialen Netzwerke nun andere Möglichkeiten eröffnen die Fan-Base zu vergrößern und den Druck auf das Unternehmen mit großer Schnelligkeit und vielseitig zu erhöhen.

Alles begann mit einer Wette: Im Oktober 2012 wettet der
Salzburger Radio-Journalist Peter Brandlmayr mit einem Freund, dass er es schaffen würde mittels seiner eigens dafür gegründeten facebook-Seite "Wir wollen das Tschisi-Eis zurück" 100.000 Fans zu gewinnen. Er vertraut dabei voll auf die geballte Macht der treuen Tschisi-Fans: Mit vereinten Kräften sollte ESKIMO so endlich weich geklopft werden. In nur 10 Tagen unterstützten bereits 10.000 facebook-User seine Initiative. Mittlerweile sind es über 80.000, darunter Tschisi-Fans der ersten Stunde.

Virtuell wurden Massen an Fans mobilisiert - jeder 100. Österreicher outete sich als Tschisi-Fan. Viele begnügten sich auch nicht damit, lediglich auf "gefällt mir" zu drücken. So wurde etwa der Mona Lisa bildtechnisch ein Tschisi in die zarte Hand gedrückt, ein Fan programmierte ein eigenes Tschisi-facebook-Spiel, der Wiener Rapper Repko kreiert mit Freunden den Tschisi-Song samt Video-Clip und puls4-Moderator Chris Stephan dreht mehrere TV-Beiträge mit der Forderung nach einer Wiedereinführung.

Verdientes Revival - mit kleinen Schwierigkeiten

All diese Fan-Aktivitäten gingen natürlich auch an ESKIMO nicht spurlos vorbei. Rebecca Widerin, Strategische Leitung ESKIMO, erzählt was dies allerdings für das Unternehmen bedeutet hat: "Wir haben bei uns im Büro die facebook-Gruppe und alle damit verbundenen Aktivitäten laufend verfolgt. Ich war ja in meiner Kindheit selbst einer der größten Tschisi-Fans. Wahnsinn, was da passiert und mit wie viel Herzblut die Fans sich für die Wiedereinführung stark machen. Das kann man einfach nicht ignorieren. Hat aber auch uns vor große Herausforderungen gestellt."

So arbeitet man bei ESKIMO normalerweise mindestens ein Jahr
daran, um ein neues Produkt ins Sortiment nehmen zu können. Dazu kommt, dass es die alten Produktionsanlagen nicht mehr gibt. Auch das Tschisi-Rezept von damals hatte es nicht in die moderne Rezeptdatenbank von heute geschafft. Das Projekt "Tschisi" war somit für alle beteiligten Mitarbeiter ein ganz besonderes Vorhaben, an dem alle in den letzten Wochen tagelang bis spät in die Nacht gearbeitet haben.

Geschafft - Tschisi mit Original Rezeptur, Original Geschmack & in Original Verpackung

Denn dem Einsatz der Fans wollte man jetzt unbedingt gerecht
werden. Gunnar Widhalm, Category Manager Eiscreme: "Für uns alle bei ESKIMO hatte der Original-Geschmack von damals allerhöchste Priorität." So musste zunächst einmal das Rezept wieder gefunden werden. Susanne Biljes, Brandmanager, dazu: "Schlussendlich haben wir in unseren Archiven das - handgeschriebene - Original-Rezept aufgetrieben und für die Wiederauflage von Tschisi ver-wendet." In einem unglaublichen produktionstechnischen Kraftakt ist es dann gelungen. Nicht gleich zum Saisonstart - das wäre sich bei bestem Willen nicht ausgegangen -, aber ab Anfang März wird der Eisklassiker in ganz Österreich sein cooles Comeback erleben.

Dann wird Tschisi zum UVP von 90 Cent bzw. in der
9er-Vorratspackung zum UVP von 5,99 Euro wieder angeboten. 100% so wie damals, nach Vanillepudding schmeckend, und wie gewohnt käsig-gelb. Auch das Original Packungsdesign mit der Maus ist unverändert geblieben. Gunnar Widhalm: "Es gibt dabei nur einen einzigen kleinen Wermutstropfen - aufgrund des massiven Fan-Wunsches einer Wiedereinführung noch in dieser Eis-Saison -, mussten wir auf die Löcher im Eis verzichten. Die Maschine, mit der in den 1990er Jahren produziert wurde, existiert nicht mehr und wären wir diesen Kompromiss nicht eingegangen, hätten wir Tschisi in diesem Jahr nicht mehr zurückbringen können", so Widhalm. Eine kurzfristig angesetzte, repräsentative Meinungsumfrage bestärkte ESKIMO noch in dieser Entscheidung. Rebecca Widerin: "Was zählt ist der Original Geschmack. Wo die Fans ein Auge zudrücken, sind die fehlenden Löcher."

ESKIMO dankt allen Fans - Exklusive Gratis-Verkostung auf einer Tschisi-Fan-Party

Save the date: Am 26.02.2013 wird ESKIMO im Club Diskothek Volksgarten in Wien einen spek-takulären 90er Jahre Tschisi-Launch-Event für die Tschisi-Fans veranstalten. Definitives Highlight: Alle Anwesenden haben die einmalige Gelegenheit Tschisi noch vor dem Verkaufsstart Anfang März exklusiv und ausgiebig zu verkosten. Damit möchte sich ESKIMO bei den zahlreichen Tschisi-Fans für deren außerordentlichen Einsatz und tatkräftige Unterstützung bedanken. Eine Verlosung der Karten zum Event gibt es auf der facebook-Seite von Eskimo unter facebook.com/EskimoEis. Der Tschisi-Held Peter Brandlmayr sowie viele Special Guests werden natürlich auch eingeladen - Details zum Event folgen.

Rebecca Widerin: "Im Mittelpunkt dieses Events steht die Möglichkeit Tschisi nach all den Jahren das erste mal wieder exklusiv im Rahmen der Gratis-Verkostung zu probieren. So wollen wir all den treuen Tschisi-Fans, die eine Neuauflage des Eis-Klassikers Tschisi ermöglicht haben, danke sagen. Das sind wir unseren Fans einfach schuldig." Im Zuge des Verkaufsstarts sind noch weitere Aktionen in den Bundesländern in Planung.

Mehr Informationen unter www.eskimo.at
Eskimo auf facebook: facebook.com/EskimoEis
Tschisi-Fan-Seite: facebook.com/TschisiFans

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006