• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

Tanner: SPÖ-NÖ will mit "Bauernopfer" Wahlerfolg erkaufen

NÖ Bauernbund hat kein Verständnis für billige Parteipolemik auf dem Rücken der Landwirte

St. Pölten (OTS) - "Jeder, der gestern SP NÖ-Parteivorsitzendem Josef Leitner genau zugehört hat, hat blitzschnell erkannt: Das ist reinste Polemik zum Stimmenfang. Diesen Versuch, mit einem Bauernopfer Wählerstimmen zu erkaufen, weise ich scharf zurück", kontert NÖ Bauernbunddirektorin Klaudia Tanner der heutigen Presseaussendung von SPÖ NÖ-Landesgeschäftsführer Günter Steindl. Im Kontrollausschuss der Landwirtschaftskammer sei es Leitners Parteigenosse Josef Etzenberger, der über die rechtmäßige Gebarung der Kammer wache. Auch habe kein SPÖ-Funktionär in der Kammer jemals seine Stimme erhoben gegen die im Rahmen einer Leistungsvereinbarung getätigten Zahlungen. Diese kommen allen bäuerlichen Betrieben in Niederösterreich zugute. Tanner: "Hier zu kürzen wäre ein Schlag gegen alle Bauern in Niederösterreich." Gegen diesen billigen Populismus sei eine Stimme für die Volkspartei am 3. März die einzig richtige Antwort, stellt die Bauernbunddirektorin fest.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0002