OTS0037   10. Feb. 2013, 13:23

Moser zu Telekom-Prozess: Erfolg grüner Aufdeckarbeit

Gabriela Moser brachte die Kursaffäre vor zwei Jahren ins Rollen


"Die Justiz macht endlich ernst und startet die strafrechtliche Aufarbeitung des Telekom-Sumpfes in der schwarz-blauen Ära", zeigt sich Gabriela Moser, Telekommunikationssprecherin der Grünen, über den morgigen Auftakt des Telekom-Prozesses erfreut. Moser hatte vor zwei Jahren mit einer Sachverhaltsdarstellung die Kursaffäre ins Rollen gebracht. Knapp vor der Verjährungsfrist konnte so die Staatsanwaltschaft tätig werden und mit strafrechtlichen Ermittlungen beginnen.

"Damals wurde von den Verantwortlichen die notwendigen Schritte zur Aufklärung der Vorfälle versäumt", erinnert Moser.

Was der U-Ausschuss im letzten Jahr bereits erfolgreich politisch untersucht hat, wird nun ab kommenden Montag juridisch aufgearbeitet. Insgesamt geht es beim Telekom-Komplex um diverser "Gefälligkeiten", die die Telekom häufig über das Firmengeflecht Hocheggers zu Gunsten von PolitikerInnen und Parteien abwickelte. Nutznießer waren SPÖ, ÖVP, FPÖ und BZÖ in unterschiedlichem Ausmaß.

"Nach dem politischen Großreinemachen und der juridischen Aufarbeitung braucht es jetzt einen Neustart", ist Moser überzeugt.

OTS-Originaltext Presseaussendung unter ausschließlicher inhaltlicher Verantwortung des Aussenders.
OTS0037 2013-02-10 13:23 101323 Feb 13 FMB0004 0174



Grüner Klub im Parlament Zur Pressemappe

Rückfragehinweis: Grüner Klub im Parlament
Inge Hausbichler
Tel.: +43-664 831 74 23
presse@gruene.at

Aussendungen von Grüner Klub im Parlament abonnieren: als RSS-Feed per Mail

Geokoordinaten:


Errechnete Personen: