• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

Heilige Könige brachten den Ballhausplatz zum Klingen

Wien (OTS) - Rund 50 Sternsinger/innen der Katholischen Jungschar
zogen am 28.12.2012 aus ganz Österreich (auch einer Gruppe aus der Slowakei war dabei) herbei, um Bundespräsident Dr. Heinz Fischer zur Mittagsstunde die Friedensbotschaft und den Segen für das Neue Jahr zu überbringen. Die Sternsinger-Gruppe aus Vorarlberg wechselte danach auf die andere Seite des Ballhausplatzes, um auch Bundeskanzler Faymann einen königlichen Besuch abzustatten.

Der Bundespräsident begrüßte jede/n einzelne/n Sternsinger/in mit Handschlag und war vom Einsatz der Sternsinger-Kinder begeistert: "Seit 8 Jahren empfange ich die Sternsinger in der Hofburg und jedes Mal ist es ganz anders - ihr seid ein Geschenk für eure Zuhörer/innen. Besonders wichtig ist auch euer unterstützenswertes Ziel, nämlich den Gedanken in die Praxis umzusetzen, dass alle Menschen gleich an Würde und Rechten sind. Ihr helft dort, wo Menschen herabgesetzt und gedemütigt werden, wo Menschen in großer Not sind. Gemeinsam bewegt ihr etwas und seid ein wichtiger Beitrag zu einer gerechteren Welt. Bitte behaltet dieses Gefühl für Solidarität auch als Erwachsene bei."

Sigrid Kickingereder, Bundesvorsitzende der Katholischen
Jungschar, erinnerte in ihrem Statement an unsere Verantwortung, die bittere Armut in der Welt zu verringern: "2013 wird von innenpolitischen Wahlkampfthemen geprägt sein. Dabei dürfen wir jedoch die Menschen in den Armutsregionen der Welt nicht aus dem Blick verlieren, die auf unsere Solidarität angewiesen sind." Zugleich bedankte sie sich beim Herrn Bundespräsidenten dafür, dass entwicklungspolitische Anliegen bei ihm immer auf offene Ohren stoßen.

Als Geschenk wurde dem Herrn Bundespräsidenten ein großer Sternsinger-Stern aus Lebkuchen überreicht - als Symbol für eine friedliche und gerechte Welt. Die 85.000 Sternsinger/innen setzen ja ein starkes Zeichen gegen Armut und Unrecht: Rund 500 Hilfsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika werden jährlich unterstützt und führen zu positiven Veränderungen für eine Million Menschen.

Vom Präsidenten zum Kanzler: Appell zu Neujahrsvorsatz der Bundesregierung

Der anschließende Besuch mit der Vorarlberger Gruppe bei Bundeskanzler Werner Faymann fand in kleinerer Besetzung statt, aber mit einer wichtigen Botschaft. Neben den Segenswünschen für das Neue Jahr hatte Frau Kickingereder auch eine Bitte mit im Gepäck: "Wir begrüßen es als ersten positiven Schritt, dass die Kürzungen der bilateralen Entwicklungszusammenarbeit für das Jahr 2013 zurückgenommen worden sind. Gemeinsam mit vielen anderen Menschen und Organisationen im Land regen wir zu einem Neujahrsvorsatz an, der eine echte Trendwende herbeiführen soll: Wir appellieren an die Bundesregierung, für das Jahr 2014 eine substantielle Erhöhung der EZA-Mittel vorzunehmen."

Die Sternsingerschar aus dem Ländle erhielt nach der
traditionellen Jause vom Herrn Bundeskanzler eine kleine "Führung" durch die geschichtsträchtigen Räumlichkeiten des Bundeskanzleramtes.

Alle News, Presseinfos sowie die aktuellen Sternsingerbesuchstermine bei Prominenten gibt's unter www.sternsingen.at/presse

Weitere Besuche der Sternsinger/innen:

  • Außenminister Dr. Michael Spindelegger, 4.1. um 09:30 h, Minoritenplatz 8, 1010 Wien
  • 2. Nationalratspräsident Fritz Neugebauer, 4.1. um 10:00 h, Parlament, Dr. Karl Renner-Ring 3
  • Staatssekretär Sebastian Kurz, 4.1 um 10:30 h, Minoritenplatz 9, 6. Stock, 1010 Wien
  • Staatssekretär Dr. Reinhold Lopatka, 4.1 um 12:30 h, Minoritenplatz 8, 1014 Wien
  • ÖVP-Parlamentsklub, 7.1. um 11:30 h, Parlament, Dr. Karl Renner-Ring 3, Wien
  • Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner, 7.1. um 14:00 h, Stubenring 1, 1010 Wien
  • Grünen-Klubobfrau Dr. Eva Glawischnig-Piesczek, 7.1. um 15:30 h, Löwelstraße 12, 3. Stock, 1010 Wien
  • Nationalratspräsidentin Maga. Barbara Prammer, 8.1 um 12:00 h, Parlament, Dr. Karl Renner-Ring 3, 1010 Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KJS0001