• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

Saisonales Kochen, Maschinenring in Frauenhand, Schafwolle im Aufwind und die Kunst des Hackbrett-Bauens

TV-Landwirtschaftsmagazin "Land und Leute" am 5. Jänner 2013 - Im neuen Jahr mit neuer, späterer Beginnzeit um 16.30 Uhr

St. Pölten (OTS) - Ab Jänner wird "Land und Leute" zu einem gegenüber dem bisherigen Sendeplatz späteren Zeitpunkt, nämlich um 16:30 ausgestrahlt. Und das sind die Themen der ersten Ausgabe im neuen Jahr und zwar am Samstag, 5. Jänner:

*Bäuerinnen kochen saisonal.
Mit dem neuen Jahr startet "Land und Leute" auch eine neue monatliche Beitragsreihe: "Bäuerinnen kochen saisonal". Der Auftakt erfolgt in der "Krautregion" rund um Hollabrunn in Niederösterreich. Sauerkraut ist ein sehr beliebtes saisonales Gemüse aus dem sich vieles zaubern lässt, Suppen ebenso wie schnelle Strudelvariationen. Dazu erklärt ein Experte der BOKU Wien Inhaltsstoffe und Wirkung dieses Gemüses.

*Frauensache Maschinenring.
Fest in Frauenhand ist der Maschinenring Wolfsberg in Kärnten. Dabei hat die Landwirtin Barbara Muchitsch ihrer Vereinigung den Titel "Maschinenring des Jahres 2012" durch das Projekt "Kampf um die Talente" eingebracht. Dabei handelt es sich um eine Kooperation mit zwei regionalen landwirtschaftlichen Fachschulen, in der die SchülerInnen eine praxisnahe Ausbildung im Bereich der überbetrieblichen Zusammenarbeit bekommen und direkt von den Erfahrungen der Maschinenringmitglieder profitieren.

*Gezielt essen und bewegen.
Die Sozialversicherungsanstalt der Bauern bietet für Kinder und Jugendliche medizinisch orientierte Gesundheitsmaßnahmen in den Ferien an, um deren Gesundheitszustand zu verbessern und zu festigen. Übergewichtige Kinder und Jugendliche erlernen bei einem 20-tägigen Aufenthalt in Spital am Phyrn in Oberösterreich richtiges Essverhalten in Theorie und Praxis. Viel Bewegung in spielerischer Form ergänzt das Programm.

*Altes Hackbrett neu entdeckt.
Das traditionelle Hackbrett, eines der feinsten Volksmusikinstrumente, erfreut sich steigender Beliebtheit. Doch die Kunst seiner Herstellung beherrschen immer weniger Menschen. Pankraz Schadler aus Maiersdorf bei St. Stefan im Rosental ist einer von nur zwei professionellen Hackbrettbauern in der Steiermark - ein Lokalaugenschein.

*Salzburger Wollstadel.
Der Initiative einer Landwirtin ist es zu verdanken, dass im Salzburgischen Pinzgau die Wolle der Tiroler Bergschafe wieder ein geschätzter Rohstoff ist. Vor 20 Jahren hat Hildegard Enzinger damit begonnen, sich für die Schafwollverarbeitung zu engagieren - heute haben nicht nur die Schafzüchter der Region Bramberg am Wildkogel einen fixen Abnehmer für ihren Rohstoff, sondern auch 30 Frauen einen fixen Nebenerwerb.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0003