Resolution für modernes Urheberrecht: Fairness für KonsumentInnen und KünstlerInnen!

Plattformsprecher Izdebski: Parlamentarische Enquete und Dialog gefordert

Wien (OTS) - Heute, Mittwoch, haben die 20 Mitgliedsunternehmen der "Plattform für ein modernes Urheberrecht" bei ihrer Generalversammlung eine Resolution mit fünf zentralen Anforderungen an eine Urheberrechtsreform verabschiedet. Plattform-Sprecher Damian Izdebski betonte dazu: "Ein modernes Urheberrecht muss rechtssicher für die KonsumentInnen, künstlerInnengerecht, europäisch, treffsicher und transparent sein. Wir fordern daher eine parlamentarische Enquete zur Urheberrechtsreform im Frühjahr. Das soll einen offenen Dialog ermöglichen."

Vorstand der Plattform: Damian Izdebski (DiTech), Renata Hrnjak (Samsung), Gregor Gessner (HP)

Mit der heutigen Generalversammlung hat die Plattform ihren Vorstand bestellt: Neben Plattform-Sprecher und Obmann Damian Izdebski wird der Verein von Renata Hrnjak (Samsung) und Gregor Gessner (HP) vertreten. Aufgrund der aktuellen politischen Diskussionen tritt die Plattform derzeit schwerpunktmäßig gegen die neue Urheberrechtabgabe ein. "Unser Arbeitsprogramm für 2013 wird gerade fertiggestellt. Wir müssen derzeit die überstürzte Einführung einer umständlichen Handy- und Computersteuer befürchten, die für die österreichischen KonsumentInnen rund 50 Millionen Euro jährliche Mehrbelastung bringt. Daher werden sich unsere Aktivitäten sehr flexibel an die politischen Entwicklungen anpassen", erläutert Izdebski.

Im - gar nicht so unrealistischen - Extremfall werden KonsumentInnen mehrfach zur Kasse gebeten, obwohl sie vielleicht gar keine "Privatkopie" eines fremden Werkes auf ihren Datenträgern machen, wie ein Infoclip der Plattform ab sofort auf www.modernes-urheberrecht.at zeigt. "Fairness für Konsumentinnen und Konsumenten, Fairness für Künstlerinnen und Künstler, und schließlich Fairness für den österreichischen Handel - darum geht es uns", so Izdebski.

Über die Plattform für ein modernes Urheberrecht: Die Plattform für ein modernes Urheberrecht wurde im Oktober 2012 als Dialogforum von führenden Technologie- und Handelsunternehmen gegründet. Sie deckt das Thema breitestmöglich ab - von umfassenden Technologieunternehmen über führende Handy- und Tablet-Hersteller und Handelsunternehmen für Computer, Handys und Zubehör. Als Mitglieder der Plattform engagieren sich: Adolf Schuss, Actebis, Apple, ASUS, Brother, Canon, Dell, DiTech, HP, Ingram Micro, Konica Minolta, KYOCERA, Lenovo, Nokia, OKI, Quanmax, Samsung, Sony, Tech Data, Toshiba.

Kontakt: www.modernes-urheberrecht.at

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Goiser, media@modernes-urheberrecht.at, M: +43 664 2410268

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008