• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

Format: Elsner klagt Hundstorfer, Foglar & Nowotny auf 1,8 Mrd. Dollar

Ex-Bawag-Chef bringt Betrugsklage in USA gegen Bank-Eigentümer und Ex-Manager ein.

Wien (OTS) - Wie das Wirtschaftsmagazin FORMAT in seiner morgen erscheinenden Ausgabe berichtet, hat Ex-Bawag-Chef Helmut Elsner diese Woche Montag am Supreme Court des Staates New York eine Betrugsklage über 1,8 Milliarden Dollar eingebracht. Die Summe begründet Elsner so: "Mir ist durch ein falsches Urteil über 1,4 Milliarden Euro aus dem Bawag-Prozess ein Schaden in dieser Höhe entstanden."

Geklagt werden der Bawag-Eigentümer Cerberus, Ex-ÖGB-Chef und Sozialminister Rudolf Hundstorfer, Ex-Bawag-Chef und OeNB-Gouverneur Ewald Nowotny, Ex-Bawag-Aufsichtsrat und ÖGB-Chef Erich Foglar, Ex-Bawag-Vorstand und ÖVAG-Boss Stephan Koren, der frühere Bawag-Treasurer Thomas Hackl, sowie die Ex-Refco-Chefs Phillip Bennett und Tone Grant und Bawag-Anwalt Markus Fellner.

In der unter www.format.at abzurufenden Klagsschrift werden die Genannten, für die die Unschuldsvermutung gilt, beschuldigt ein betrügerisches System zur Verschleierung der Flöttl-Verluste aufgebaut zu haben. Weiters sollen Sie im in den USA geschlossenen Bawag-Vergleich Elsner durch Falschaussagen beschuldigt haben, US-Behörden angelogen haben und durch falsche und gefälschte Beweise das Bawag-Urteil gegen Elsner mitverantwortet haben.

Elsner, der in Bad Reichenhall kurt, will mit der Klage eine neue Aufklärung des Bawag-Skandals erreichen und die Wiederherstellung seines Rufs erzielen. Elsner: "Ich will Rehabilitation - wenn es sich nicht anders ausgeht auch post mortem."

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT0001