Stichworte: Bezau, Gemeinden, Politik, Wallner Channel: Politik
OTS0018   27. Mai 2012, 14:30

50 Jahre Marktgemeinde: Bezau hat den Jahrestag groß gefeiert

LH Markus Wallner überbrachte die Glückwünsche des Landes


Mit einem Festgottesdienst in der Pfarrkirche Hl. Jodok und einem Festakt im Bezeggsaal wurde in Bezau am Sonntag (27. Mai) die Erhebung zur Marktgemeinde vor 50 Jahren gefeiert. Landeshauptmann Markus Wallner überbrachte die Glückwünsche des Landes und würdigte die hohe Gestaltungskraft und den Zusammenhalt in der Kommune. An der guten Entwicklung der Region habe Bezau maßgeblichen Anteil, betonte Wallner.

Auf den Tag genau vor 50 Jahren wurde im Beisein der damaligen Landesregierung in Bezau die Markterhebung des Ortes gefeiert. Einige Wochen zuvor war dem offiziellen Ansuchen der Kommune stattgegeben worden: in ihrer Sitzung vom 6. Februar 1962 hatte die Vorarlberger Landesregierung der Gemeinde Bezau "in Würdigung ihrer Bedeutung und Ansehnlichkeit" das Recht eingeräumt, die Bezeichnung "Marktgemeinde" zu führen. Die entsprechende Urkunde ist mit 24. April 1962 datiert. Für die Markterhebung ausschlaggebend war die Stellung von Bezau als einer der Hauptorte des Bregenzerwaldes mit einigen wichtigen überörtlichen Einrichtungen (Bezirksgericht, Notariat, Kloster, Schulen usw.).

Dynamische Entwicklung

Landeshauptmann Markus Wallner verwies auf die dynamische Entwicklung der Kommune in den vergangenen 50 Jahren. Die gut ausgebaute Infrastruktur sowie das gelebte Miteinander im Ort sind aus seiner Sicht die Hauptgründe für die hohe Lebensqualität, die Bezau auszeichnet. Auf dem Titel "Marktgemeinde" hätte sich die Kommune zu keiner Zeit ausgeruht. Im Sinne der Menschen seien vielmehr sehr engagierte Vorhaben umgesetzt worden, mit denen sich die Marktgemeinde gut für die Zukunft gerüstet habe, zollte der Landeshauptmann der umsichtigen Gemeindearbeit Respekt und Wertschätzung. "Das Land wird auch weiter ein verlässlicher und starker Partner von Bezau bleiben", versicherte Wallner abschließend.

Intakte Dorfgemeinschaft

Der Bezauer Bürgermeister Georg Fröwis hob die Bedeutung einer intakten Dorfgemeinschaft hervor. Diese sei geprägt von engagierten Menschen, die sich bereitwillig für ein lebendiges und gutes Miteinander einsetzen würden. "Dies war vor 50 Jahren nicht viel anders als heute", so der Bürgermeister. Die gemeinsamen Leistungen, auch in kultureller und wirtschaftlicher Hinsicht, hätten aus Bezau das gemacht, was es heute ist, machte Fröwis deutlich: "Eine lebens- und liebenswerte Heimatgemeinde sowie ein begehrtes Feriendorf und attraktives Ausflugsziel im wunderschönen Bregenzerwald".

Elf Marktgemeinden

In Vorarlberg gibt es insgesamt elf Marktgemeinden. Als erste Kommunen wurden Rankweil und Götzis vor fast 400 Jahren zu Marktgemeinden erhoben. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts folgten die Markterhebungen von Lustenau (1902) und Hard (1905). In den Jahren 1927 und 1962 wurde Schruns bzw. Bezau das Prädikat "Marktgemeinde" verliehen. Gegen Ende des letzten Jahrhunderts folgten Wolfurt (1982), Lauterach (1985), Nenzing und Frastanz (beide 1993). Seit 2008 darf sich auch Hörbranz Marktgemeinde nennen.

OTS-Originaltext Presseaussendung unter ausschließlicher inhaltlicher Verantwortung des Aussenders.
OTS0018 2012-05-27 14:30 271430 Mai 12 NVL0002 0443



Amt der Vorarlberger Landesregierung Zur Pressemappe

Rückfragehinweis: Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145,
Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68,
625 56 67

Aussendungen von Amt der Vorarlberger Landesregierung abonnieren: als RSS-Feed per Mail

Geokoordinaten:


Errechnete Personen: