• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

Internationaler Caritas-Kongress "Zukunft ohne Hunger" am 1. und 2. Juni 2012 in Wien

Aktueller Syrienkonflikt erfordert dringende Friedensmission von Kofi Annan - Tesfai Tecle als hochrangiger Vertreter nominiert

Wien (OTS) - "Soeben hat uns Kofi Annan, Friedensnobelpreisträger, ehemalige UN-Generalsekretär und nunmehriger Syrien-Sonderbeauftragte mitgeteilt, dass er dringend eine Nahostreise antreten muss", so Christoph Schweifer, Generalsekretär der Caritas Österreich. Der aktuelle Konflikt in Syrien und die Ausweitung der blutigen Unruhen auf das Nachbarland Libanon erfordern ein sofortiges Handeln des Syrien-Sonderbeauftragten. "Natürlich hätten wir uns über die lang geplante Teilnahme von Kofi Annan am Kongress "Zukunft ohne Hunger" sehr gefreut, der drohende Bürgerkrieg in Syrien hat aber oberste Priorität. Wir wünschen ihm alles Gute für seine Friedensmission." Dennoch wird Kofi Annan beim Caritas Kongress "Zukunft ohne Hunger" präsent sein. Aufgrund der kurzfristigen Verhinderung, hat er seine Key Note Speech bereits persönlich vorbereitet und wird mit Tesfai Tecle, ehemaliger Vizegeneraldirektor der UN- Ernährungsorganisation FAO, einen hochrangigen Vertreter nach Wien zum Kongress entsenden. Der in Kooperation mit der Caritas Europa und der Caritas Internationalis veranstaltete Kongress am 1. und 2. Juni 2012 in Wien bringt zahlreiche ExpertInnen, Wirtschaftstreibende, engagierte ÖsterreicherInnen und PartnerInnen aus dem Süden zusammen, um gemeinsam Strategien gegen den weltweiten Hunger zu erarbeiten.

Marina Ponti, Kristalina Georgieva, Mohan Munasinghe, Oscar Kardinal Rodriguesz, Franz Fischler, Thomas Stelzer kommen zum Caritas-Hungerkongress

Marina Ponti, Europa-Direktorin der UN-Millenniumskampagne, EU-Kommissarin Kristalina Georgieva, Friedensnobelpreisträger Mohan Munasinghe, ehem. Vizepräsident des Weltklimarates, Franz Fischler, ehem. EU Kommissar und Oscar Kardinal Rodriguesz, Caritas Internationalis Präsident - insgesamt 35 ExpertInnen aus 20 Ländern zeigen Wege gegen den Hunger auf und diskutieren gemeinsam mit 700 TeilnehmerInnen aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft Maßnahmen zur Ernährungssicherung und zur effizienten Hungerbekämpfung.

Alle Informationen, Programm und Kartenverkauf unter www.zukunft-ohne-hunger.at

Restkartenverkauf gestartet!

Die Kongressgebühr beträgt 420 Euro. Ein-Tages-Karten nur für Samstag, 2.Juni 2012 zu einem ermäßigten Preis von 195 Euro erhältlich. Für NGO- MitarbeiterInnen, Pfarren, StudentInnen, SchülerInnen, Zivildienstleistende und Lehrlinge gibt es Tickets zu Sonderkonditionen.

Int. Caritas-Kongress "Zukunft ohne Hunger"

Der in Kooperation mit der Caritas Europa und der Caritas
Internationalis veranstaltete Kongress "Zukunft ohne Hunger" bringt
ExpertInnen, Wirtschaftstreibende, engagierte ÖsterreicherInnen und
PartnerInnen aus dem Süden zusammen, um gemeinsam Strategien gegen
den weltweiten Hunger zu erarbeiten. Angesichts der Hungerkrise in
der Sahelzone/Westafrika, die immer bedrohlichere Ausmaße annimmt,
ist das Thema aktueller denn je.

Alle Informationen, Programm und Kartenverkauf:
www.zukunft-ohne-hunger.at

Datum: 1. - 2.6.2012

Ort:
Aula der Wissenschaften jeweils 10 Uhr bis 17 Uhr
Wollzeile 27a, 1010 Wien

Url: www.zukunft-ohne-hunger.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAR0004