• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

11. MEF Mediatum Executive Forum

Kriminalpsychologe Dr. Thomas Müller analysierte eines der größten Arbeitsplatz-Probleme unserer Zeit: Workplace Violence

Heidelberg/Wien (OTS) - Mediatum, ausschließlich auf die Life
Science Industrie spezialisiertes Personalberatungsunternehmen, veranstaltete zum elften Mal das Executive Forum mit rund 100 hochrangigen Gäste aus Pharma, Biotech, Diagnostik und Medizintechnik. Zwei Top-Referenten sorgten im wahrsten Sinn des Wortes für Spannung: Kriminalpsychologe/Profiler Dr. Thomas Müller und Deutschlands erster IT-Comedian, Tobias Schrödel.

Während Tobias Schrödel technische Systemlücken für jedermann verständlich erklärte, die Welt der Hacker näher brachte und dabei auch den Spaß nicht zu kurz kommen ließ, wies Thomas Müller in seinem Vortrag "Workplace Violence" auf eines der größten Arbeitsplatz-Probleme unserer Zeit hin. "Die am leichtesten unterschätzte, mögliche Bedrohung eines Unternehmens kommt nicht von außen, sie lauert innerhalb der eigenen Firma. Analysierte Bedrohungsszenarien befassen sich sehr häufig mit den operationalen Risiken aber sehr selten mit den Menschen selbst", brachte Kriminalpsychologie und Profiler Dr. Thomas Müller seine Ausführungen auf den Punkt.

Die exklusive Branchenplattform bot - heuer mit Unterstützung des Co-Veranstalters Eppendorf - den Gästen die Möglichkeit, bei einer Weinwanderung in den Pfälzer Weinbergen mit anschließendem "grill to thrill" und am Folgetag beim Golfen Kontakte zu knüpfen, zu pflegen und Entwicklungen im Life Science-Sektor zu diskutieren.

"Das Event lebt durch seine Gäste, hervorragende Referenten mit unkonventionellen Ansätzen zu spannenden Themen und den regen und sehr persönlichen Austausch untereinander", gibt sich Christoph Boehringer, gemeinsam mit Dirk Wilken Geschäftsführer der Mediatum International, mit der Veranstaltung rundum zufrieden.

"Es freut uns ganz besonders, dass wir den Star unter Europas Kriminalpsychologen, Dr. Thomas Müller, quasi als Österreich Beitrag für das MEF gewinnen konnten. Mit rund 10 Top-Managern war Österreichs Life-Science Branche wiederum stark vertreten", so Ulrike Ischler und Andreas Perklitsch, Geschäftsführer der Mediatum Österreich.

Beim Eröffnungsempfang gaben sich Thomas Lingelbach (CEO Intercell), Christian Schilling (GF Boehringer Ingelheim RCV), Hans Loibner (CEO Apeiron), Christoph Böhler (CEO Pantec Biosolutions), Rainer Henning (CEO Biomay), Michael Krebs (CFO IMBA), Dieter Meier (Head R&D Ever Neuro Pharma) und Stefan Reicho (GF A-med) neben zahlreichen Gästen aus Deutschland und der Schweiz ein Stelldichein.

Mediatum wurde 2001 von Christoph Boehringer und Dirk Wilken in Heidelberg gegründet und hat sich seither kontinuierlich als Branchenspezialist etabliert. Mediatum ist mit eigenen Niederlassungen in Heidelberg, Wien, Basel, London und Boston (seit Jahresbeginn) vertreten. Mit ihrer Präsenz in USA will Mediatum ihre Position als eine der führenden, ausschließlich auf Life Sciences spezialisierten Executive Search Firmen weiter ausbauen.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004