• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

Vom Traum zur Wirklichkeit - 15 Jahre Rogner Bad Blumau

Das Rogner Bad Blumau feiert sein Jubiläum, die Menschen und die Kunst

Bad Blumau (TP/OTS) - In Hundertwassers Hügelwiesenland wird
wieder gefeiert. Schließlich haben Baumeister und Visionär Robert Rogner und Künstler Friedensreich Hundertwasser mit der Eröffnung des Rogner Bad Blumau im oststeirischen Thermenland vor 15 Jahren das Unmögliche möglich gemacht. Entstanden ist eine märchenhafte Welt -der realisierte Lebenstraum Friedensreich Hundertwassers und gleichzeitig das persönliche Meisterstück des mittlerweile 71-jährigen Kärntner Baumeisters.

Die Geschichte des Rogner Bad Blumau als Geschichte seiner Menschen - das Buch zum Jubiläum

Die beste Hardware nützt jedoch nichts, so Geburtstagskind Kommerzialrat Robert Rogner, wenn sie nicht mit Leben erfüllt wird. Daher standen, wie bereits in den vergangenen 15 Jahren, bei den Jubiläumsfeierlichkeiten einmal mehr die Menschen im Mittelpunkt. Allen voran die Mitarbeiter, die Seele des Projekts, sowie die Gäste, Partner, Künstler und Wegbegleiter, die als Botschafter die Idee von "Traum und Wirklichkeit" weitertragen. Ihre gesammelten Erinnerungen sind es auch, die sich im 120 Seiten starken Buch "15 Jahre Rogner Bad Blumau" wiederfinden und von ihnen persönlich bei den Geburtstagsfeierlichkeiten präsentiert wurden.

Der Klang des Ortes - Uraufführung der "Harmonices Terrae"

Einen Hörgenuss der anderen Art bot die Uraufführung der "Harmonices Terrae", des musikalischen Klangs, den Komponist Sascha Selke, der bereits Musik für renommierte Unternehmen generierte, dem Ort entlockt hat. Dazu hat er auf Basis der geomantischen Kraftpunkte, die Künstler Marco Pogacnik im Rogner Bad Blumau erspürt und mit kunstvollen Skulptursteinen markiert hat, die Entfernungen zwischen den Kraftpunkten und der Vulkania, dem energetischen Zentrum des Rogner Bad Blumau, vermessen und in Töne übersetzt. Selke nennt diese Art von Messungen und Berechnungen, aus denen Kompositionen entstehen, die die Harmonie eines besonderen Ortes entschlüsseln, "selfconstructing music".

Die Sprengung der "Gaia" lässt Neues wachsen

Im Rahmen einer Kunstinszenierung der badblumauer werkstätten -Gemeinnützige Gesellschaft für Wirtschaftsethik hat auch Künstler und Aktionist Emmerich Weißenberger den Samen gestreut, um Neues wachsen zu lassen. Die "Sprengung der Gaia", einer sechs Meter hohen und drei Tonnen schweren Skulptur aus organischem Kunststoff im Thermenpark der Gemeinde Bad Blumau ist zugleich die Auflösung und Rückführung des Kunstobjekts in den Zustand "Blumenbeet". Die "Gaia", das Erdengedächtnis, war Teil des Wahrnehmungswegs für Kunst und nachhaltige Entwicklung, der 2011 zwischen dem Rogner Bad Blumau und dem Ort Bad Blumau errichtet wurde.

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/2975

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TPK0001