• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

60. Jugend Redewettbewerb: Wiener SchülerInnen sprechen Klartext

Am 3. Mai 2012 fand im Wiener Rathaus das Landesfinale des 60. Jugend Redewettbewerbes statt. Für fünf SiegerInnen geht es beim Bundesbewerb in Salzburg weiter!

Wien (OTS) - Das Wiener Rathaus war am 3. Mai 2012 Treffpunkt
junger SprachkünstlerInnen aus Wien. Beim 60. Jugend Redewettbewerb stellten SchülerInnen ab der 8. Schulstufe in den Kategorien Klassische Rede, Neues Sprachrohr und Spontanrede ihr Sprachtalent unter Beweis. Fünf SchülerInnen überzeugten die Jury mit Reden zu aktuellen Themen, wie Rassismus, Politik oder Medienwandel. Sie kämpfen von 2. bis 7. Juni beim Bundesfinale in Salzburg weiter um den Gesamtsieg. Alle Infos zum 60. Jugend Redewettbewerb gibts unter www.schulevents.at.

Sags klipp und klar

"Eine Welt ohne Rassismus", "Wer ist behindert? Wer wird
behindert?" oder "Mein Bücherregal ist digital" - die Themen der Beiträge waren breit gefächert und die Reden auf sehr hohem Niveau. Keine einfache Entscheidung für die Fachjury, bestehend aus LehrerInnen und VertreterInnen aus Politik und Medien. Sie bewerteten Aufbau, Inhalt und Originalität der Reden, genauso wie Sprache, Mimik und Gestik der Vortragenden. Fünf SchülerInnen beeindruckten mit ganz besonders viel Wortgewandtheit und Sprachgefühl. Auch Kinder- und Jugendstadtrat Christian Oxonitsch ist von den Reden begeistert: "Die Jugendlichen haben bei diesem Bewerb einmal mehr gezeigt, dass sie eine Meinung, Haltung und viele Ideen zu gesellschaftspolitischen Themen haben. Es freut mich sehr, dass diese Veranstaltung dafür eine ideale Plattform bietet."

Sprachtalente in der Kategorie Klassische Rede

In der Kategorie Klassische Rede überzeugte Anna Maria Vasic aus der PTS 15 mit einer persönlichen und selbstbewussten Rede zum Thema Mobbing in der Schule. Patrick Reiterer aus der Berufsschule für Verwaltungsberufe Castelligasse setzte sich in seiner Rede "Schwul = anders?" für Liebe ohne Diskriminierung ein. "Was ist Glück?" fragte David von der Thannen aus dem GRG 8 Albertgasse und rief zu mehr Mut für ein selbstbestimmtes Leben auf.

Rhetorik-Künstlerin in der Kategorie Spontanrede

Nach nur fünf Minuten Vorbereitungszeit begeisterte Valerie Mühlbacher aus der Albertus Magnus Schule mit einer überzeugenden Spontanrede zum Thema "Werden Jugendliche in der Gesellschaft ernst genommen?".

Kreative Wortgefechte in der Kategorie Neues Sprachrohr

Isabella Deutsch aus der Sir Karl Popper Schule bewies mit ihrem Poetryslam "Ich bin Wien - ein Spiel von Identität und Identifikation" viel Sprachgeschick und fesselte die Jury mit ihren witzigen Beobachtungen von Wiener Klischees und Stereotypen.

Weiter gehts im Bundesfinale!

Von 2. bis 7. Juni 2012 findet der Bundesbewerb in Salzburg
statt. Die SiegerInnen aus den Bundesländern, darunter die fünf Wiener FinalistInnen, greifen noch einmal zum Mikrofon und kämpfen um den Gesamtsieg.

Veranstalter des Redewettbewerbs sind wienXtra-schulevents, MA 13-Fachbereich Jugend sowie das Kuratorium "Österreichischer Jugendredewettbwerb".

wienXtra ist eine Impuls gebende Stelle der Kinder- und Jugendarbeit. wienXtra veranstaltet und koordiniert Freizeitaktionen, die Spaß machen und starkes Bildungspotential haben. Bei wienXtra gibts viele Info-, Beratungs- und Bildungsangebote rund um die Themen Kinder und Jugendliche und die Programme für Schulen erweitern die Angebotspalette. wienXtra arbeitet für die Stadt Wien und in enger Kooperation mit der MA 13-Fachbereich Jugend. www.wienXtra.at

60. Jugend Redewettbewerb
Österreichischer Bundesbewerb
Sa, 2. Juni bis Do, 7. Juni 2012 in Salzburg
www.schulevents.at

Pressebild: http://www.wien.gv.at/pressebilder

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011