• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

Ab sofort gibt es das AMA-Gütesiegel auch für Hühnerfleisch

Einführung wird von Kampagne "Pipi-Fein" begleitet

Wien (OTS) - Seit heute ist Hendlfleisch mit dem rot-weiß-roten AMA-Gütesiegel im Handel erhältlich. Damit ist die letzte Lücke geschlossen und es gibt für alle Fleischarten das AMA-Gütesiegel. Die Konsumenten können nun auch beim Hendlfleisch auf kontrollierte Qualität aus Österreich vertrauen.

Den ersten Vorstoß, Gütesiegel-Richtlinien auch beim Hendl einzuführen, gab es schon vor Jahren. Die Einigung der Branche erfolgte dann im Juni 2011. Die Erstkontrollen starteten, Verbesserungsmaßnahmen wurden umgesetzt und nun liegt das erste Hendlfleisch mit dem AMA-Gütesiegel in den Regalen aller großen Handelsketten. "Damit haben wir die letzte Lücke geschlossen und alle Fleischarten in einem AMA-Gütesiegel-Programm", freut sich Stephan Mikinovic, Geschäftsführer der AMA-Marketing, über diesen Meilenstein. "Für die Konsumenten heißt das, dass sie nun auch beim Hendlfleisch auf die gesicherte Nachvollziehbarkeit des rot-weiß-roten AMA-Gütesiegels vertrauen können. Die hohe Qualität und die strengen Kontrollen gelten selbstverständlich auch in diesem neuen Produktbereich."

Zu 100% rot-weiß-rot

Rund 200 landwirtschaftliche Betriebe sind in der Startphase dabei und produzieren das Hendlfleisch nach den Vorgaben der Gütesiegel-Richtlinien. Robert Wieser, Obmann der Geflügelmastgenossenschaft Österreich (GGÖ), freut sich mit seinen Kollegen über den neuen Vorstoß. "Diesen gemeinsamen Erfolg konnten wir nur durch die enge Zusammenarbeit aller Beteiligten entlang der Produktionskette erreichen. Nun können wir den Konsumenten eine klare Entscheidungshilfe auch beim Einkauf von Hendlfleisch bieten. Das rot-weiß-rote AMA-Gütesiegel steht für 100%ig österreichische Herkunft und ebenso für kontrollierte und sorgsame Tierhaltung an heimischen Familienbetrieben. Alle unsere Betriebe sind Mitglied beim Geflügelgesundheitsdienst. Damit werden sämtliche Tiere regelmäßig von Geflügelfachtierärzten betreut", erklärt der Obmann die Qualitätsphilosophie der Geflügelmäster.

AMA-Gütesiegel bringt Vertrauen

Spezialisierte Schlacht- und Zerlegebetriebe haben Lizenzverträge mit der AMA-Marketing abgeschlossen und dürfen somit das rot-weiß-rote AMA-Gütesiegel führen. Die Branche erwartet sich davon auch einen Beitrag in Sachen Vertrauensbildung. "Das AMA-Gütesiegel ist 98% aller Österreicher bekannt und man vertraut ihm. Es war uns daher ein großes Anliegen, Hendlfleisch unter diesem Programm anzubieten. Wir hoffen aber auch, dass sich die Gastronomie, speziell die großen Restaurantketten, für das heimische Hendl entscheiden beziehungsweise dieses von den Konsumenten verlangt wird", erklären die Branchenvertreter unisono.

Kampagne "Pipi-Fein"

Begleitet wird der Start des AMA-Gütesiegels beim Hendl von intensiven Marketingmaßnahmen. Unter dem Motto "Pipi-Fein" machen Plakate, City-Lights, Inserate, Advertorials sowie TV- und Hörfunkspots auf das bekannte Gütesiegel im neuen Produktbereich aufmerksam. "Wir wollen das AMA-Gütesiegel auch beim Hendlfleisch als schnelle Orientierungshilfe beim Einkaufen bekannt machen", erklärt Rudolf Stückler, AMA-Marketingmanager für Fleisch und Fleischwaren.

Geflügelfleisch wird immer beliebter

Der Pro-Kopf-Verbrauch an Hendlfleisch liegt bei 13,4 Kilo, der Selbstversorgungsgrad beträgt 90%. Hendlfleisch entspricht dem Trend nach schneller und kalorienbewusster Küche. Laut jüngsten RollAMA-Zahlen entfallen auf das Huhn rund 17% des gesamten Umsatzes mit Fleisch, Tendenz stark steigend.
(Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIZ0001