• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

50 Jahre Naturpark Sparbach

Österreichs ältester Naturpark feierte Jubiläum und erhielt die Auszeichnung "Naturpark des Jahres"

Wien (OTS) - Der Naturpark Sparbach ist als gelungene Kombination
von Natur und Freizeit über die Region hinaus als touristisches Angebot bekannt und beliebt. Nun feierte Österreichs ältester Naturpark sein 50-jähriges Bestehen. 1962 und vom Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt wurde der Park generalsaniert und als Naturpark wiedereröffnet, 2005 folgte eine umfangreiche Neugestaltung. Das Jubiläumsjahr 2012 wurde mit einem Festakt eingeläutet, der mit viel Prominenz und hochkarätigem Publikum stattfand. Zum Jubiläums-Festakt am 27. April 2012 wurde dem Naturpark Sparbach die Auszeichnung "Naturpark des Jahres" verliehen.

"Die besondere und historische Verbundenheit des Fürstenhauses Liechtenstein mit dem Land Niederösterreich zeigt sich am Standort Sparbach mit dem 50-jährigen Jubiläum des Naturparks eindrucksvoll", so der regierende Fürst Hans Adam II von und zu Liechtenstein anlässlich des Jubiläumsfestaktes am 27. April. Mit dem Stift Heiligenkreuz, der Burg Liechtenstein und der Seegrotte Hinterbrühl besteht eine enge und regionale Zusammenarbeit, mit angrenzenden Naturparken sowie dem Biosphärenpark Wienerwald verbindet sich die Idee zu einem harmonischen Miteinander von Mensch und Natur.

"Der Wienerwald ist - als eines der größten geschlossenen Waldgebiete Europas - ein wertvoller Natur- und Kulturraum von internationaler Bedeutung. Wir freuen uns über jährlich steigende Besucherzahlen", so DI Hans Jörg Damm, der Direktor des Naturpark Sparbach und des Guts- und Forstbetriebes Wilfersdorf der Stiftung Fürst Liechtenstein. Durchschnittlich 50.000 Besucher sind jährlich mit vielfältigen Events, Erlebniswanderungen und Führungen zu Gast im Naturpark.

"In Österreich gibt es derzeit 47 Naturparke auf über 500.00 ha, 23 davon in Niederösterreich. Zusammen werden sie von ca. 15 Millionen Menschen im Jahr besucht, knapp 3 Millionen allein in Niederösterreich", so Mag. Wolfgang Mair, Präsident des Verbandes Naturparke Österreich. "Der Naturpark Sparbach bringt als ältester Naturpark Österreichs seit vielen Jahren in einer einzigartigen Weise seine Schönheit und Vielfalt den Menschen näher. Hervorzustreichen ist, dass es dabei den Verantwortlichen niemals darum ging, bestimmte Erscheinungsformen der Natur "unter den Glassturz" zu stellen, sondern immer um einen sorgsam partnerschaftlichen Umgang mit der Natur", so Mair.

Zum Naturpark
Der ursprünglich als Landschaftspark angelegte Naturpark enthält neben der aus dem 12. Jhdt. stammenden Burgruine Johannstein zahlreiche Zierbauten wie beispielsweise den Dianatempel oder die Köhlerhausruine. Diese künstlich geschaffenen Ruinen entsprachen dem damaligen Zeitgeist des Biedermeier.

Spezielle erlebnispädagogische Aktivitäten vermitteln den kleinen Gästen das Erlebnis Natur mit allen Sinnen. Im Naturparkhaus hören und begreifen die Kinder die hier lebenden Wildtiere, auf Waldliegen können sie in die Welt um sich herum hineinhorchen. Waldpädagogisch geschulte Mitarbeiter lassen Themenwanderungen, die Begegnung mit den frei umherstreifenden Wildschweinen oder einen Nachmittag in der Kreativwerkstatt zu einem besonderen Erlebnis werden. Vor wenigen Jahren aufwändig und innovativ neu gestaltet bietet der Naturpark Sparbach Abenteuer-Erlebnisse für Kinder und Biedermeier-Romantik für Erwachsene in der einzigartigen Wienerwald-Region. Im Zuge des 50-Jahr-Jubiläums wurde der Naturpark Sparbach zusätzlich um einige Attraktionen erweitert.

Innovative architektonische Elemente wie die Galerie der Wildtiere oder das neue Naturparkhaus fügen sich sanft in ihre natürliche Umgebung. Das Besucherzentrum wird mit einladenden gastronomischen Einrichtungen und dem angeschlossenen Naturpark-Shop modernen Anforderungen gerecht. Die Verbindung "alter" Elemente mit neuen gestalterischen Aspekten bietet dem Besucher eine Reihe von interessanten Sinneseindrücken.

Das Jubiläumsprogramm für Gäste
Verschiedene Stationen für große und kleine Besucher laden entlang der Wege, bei der Galerie der Wildtiere, rund um den Abenteuerspielplatz, bei der Dianawiese, am Schacherplatz sowie beim Besucherzentrum dazu ein im Frühling frische Naturparkluft zu schnuppern. Zahlreiche interaktive Stationen werden entlang der Wanderwege und bei der festlichen Naturparkmeile mit Naturparkgästen aus den Bundesländern geboten. Zudem gibt es Kooperationen mit den "Naturparkspezialitäten", den "Land&Forst Betriebe Österreich", der Burg Liechtenstein, dem Verein Elsbeere, Swarovsky Optik und vielen weiteren Partnern des Naturparks. Weitere Highlights: Rundfahrten mit dem Naturparktaxi, Falkner Vorführungen, Jagdhornbläser, Informatives in der Waldschule des Biosphärenparks Wienerwald, Lagerfeuer und Grillplatz mit Kulinarischem aus dem Wald und Köstlichkeiten beim Besucherzentrum.

Fotos unter:
http://bildarchiv.niederoesterreich.at und mit folgendem PIN-Code einsteigen: W95RZ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LUF0001