• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

Gegen Klimt

Die "Nuda Veritas" und ihr Verteidiger Hermann Bahr

Wien (OTS) - Österreichisches Theatermuseum, 10. Mai bis 29.
Oktober 2012

Gustav Klimts Gemälde "Nuda Veritas" kam über den Nachlass Hermann Bahrs in das Österreichische Theatermuseum. In ungeschützter Frontalität fordert die "Nackte Wahrheit" den Betrachter heraus. Der vorgehaltene Spiegel wird zur programmatischen Haltung. Hermann Bahr, der unermüdliche Propagator der Moderne, verstand das Gemälde als Bestätigung seines Tuns und erwarb es 1900. In der Auseinandersetzung um Gustav Klimts Werke ergriff er leidenschaftlich Partei. Gemeinsam mit Kolo Moser publizierte er die Schrift "Gegen Klimt", eine Zusammenstellung journalistischer Schmähungen, die sich nach Auffassung der Herausgeber selbst entlarvten. Die Ausstellung geht den vielfältigen Beziehungen dieser beiden Protagonisten der Wiener Moderne nach und spiegelt zugleich die kontroversiellen Beziehungen zwischen Kunst, Kritik und Publikum

Pressekonferenz
Mittwoch, 9. Mai 2012, 10 Uhr
Österreichisches Theatermuseum
Palais Lobkowitz
Lobkowitzplatz 2, Wien I

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme,
Andreas Kugler

Öffnungszeiten: Täglich außer Dienstag, 10 bis 18 Uhr

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KHM0001