OTS0108   28. März 2012, 11:13

Spiele mit Verantwortung für Menschen mit Verantwortung!

Österreichische Lotterien starten Initiative zum Kinder und Jugendschutz


Die Österreichischen Lotterien bieten spielinteressierten Erwachsenen eine breite Palette an Spielen in höchster Qualität. Das Thema Jugendschutz wird seit jeher groß geschrieben, Kinder und Jugendliche waren und sind nicht Zielgruppe des Unternehmens. Daher starten die Österreichischen Lotterien nun eine Initiative und weisen auch vor Ostern Erwachsene darauf hin, dass Glücksspielprodukte keine geeigneten Geschenke für Kinder und Jugendliche sind.

"Glücksspielprodukte sind definitiv keine geeigneten Geschenke für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren, deshalb unterstützen wir diese von Kanada ausgehende Initiative", erklärt Friedrich Stickler, Vorstand der Österreichischen Lotterien und Präsident der European Lottery Association.

Gestartet wurde die Initiative vor zwei Jahren vom Centre for Youth Gambling Problems and High-Risk Behaviors an der McGill University in Montreal. Kanadische Studien haben erst kürzlich wieder deutlich gemacht, wie problematisch der Umgang von Kindern und Jugendlichen mit Glücksspiel sein. Unabhängig von der Glücksspielform besteht demnach ein signifikanter Zusammenhang zwischen dem Alter beim Erstkontakt mit dem Glücksspiel und der Wahrscheinlichkeit im späteren Entwicklungsverlauf glücksspielbezogene Belastungen zu erfahren.

Der kanadische Kinderpsychologe Jeffrey Derevensky sprach im Rahmen der 9. Responsible Gaming Academy von Casinos Austria und den Österreichischen Lotterien von großen Defiziten in der Erziehung: "Eltern klären ihre Kinder über Drogen, ungeschützten Geschlechtsverkehr und Alkohol auf, aber Glücksspiel haben sie nicht auf dem Radar. Sowohl Mütter und Väter als auch Schulen und Regierungen haben hier großen Nachholbedarf." Casinos Austria und den Österreichischen Lotterien sowie deren Tochtergesellschaften attestierte Derevensky im Rahmen seines Vortrages wörtlich eine "markante internationale Vorreiterrolle beim Spielerschutz".

Informationen über wissenschaftliche Studien zum Thema Jugendliche und Glücksspiel finden Sie unter http://www.youthgambling.com/.

Weiterführende Informationen über Spielerschutz bei den Österreichischen Lotterien finden sie unter www.spiele-mit-verantwortung.at

OTS-Originaltext Presseaussendung unter ausschließlicher inhaltlicher Verantwortung des Aussenders.
OTS0108 2012-03-28 11:13 281113 Mär 12 LMO0001 0302



Österreichische Lotterien Zur Pressemappe

Rückfragehinweis: Casinos Austria und Österreichische Lotterien
Martin Himmelbauer
Tel.: 01 53 440 / 22326
martin.himmelbauer@casinos.at

www.casinos.at
www.lotterien.at

Aussendungen von Österreichische Lotterien abonnieren: als RSS-Feed per Mail

Geokoordinaten: