• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

AVISO: Wiener Stadtgespräch mit Ingo Schulze am Mittwoch, 14. März

Der deutsche Schriftsteller Ingo Schulze im Gespräch mit Peter Huemer: Wer ruiniert die Demokratie? Gegen die Ausplünderung der Gesellschaft.

Wien (OTS) - Der deutsche Schriftsteller Ingo Schulze ist am
Mittwoch, 14. März 2012, zu Gast beim Wiener Stadtgespräch der Arbeiterkammer Wien (AK) und spricht mit Peter Huemer über ein brisantes Thema: "Wer ruiniert die Demokratie? Gegen die Ausplünderung der Gesellschaft."

Ingo Schulze, geboren 1962 in Dresden, wurde Mitte der
1990er-Jahre mit seinen Erzählungen "33 Augenblicke des Glücks" bekannt. Die Bücher "Simple Storys" und "Neue Leben", wurden als die großen Romane über das wiedervereinigte Deutschland gefeiert. Ingo Schulze, der in Berlin lebt, ist einer der interessantesten Autoren der deutschen Gegenwartsliteratur.

"Seit Jahren ist es offensichtlich, dass die Demokratie ruiniert wird und der Sozialstaat zerfällt. Privatisierte Gewinne und sozialisierte Verluste sind zur Selbstverständlichkeit verkommen", schrieb Schulze im Jänner dieses Jahres in der Süddeutschen. Im Gespräch mit Peter Huemer erörtert er diese Thesen.

Ingo Schulze im Gespräch mit Peter Huemer

Das Wiener Stadtgespräch ist eine Veranstaltungsreihe der
Arbeiterkammer Wien in Kooperation mit der Stadtzeitung Falter:
Gespräche zu aktuellen politischen, gesellschaftlichen,
wirtschaftlichen und kulturellen Themen.

Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen! Falls Sie in auf
die Veranstaltung hinweisen, bitten wir um folgenden Hinweis:
Anmeldung erbeten unter stadtgespraech@akwien.at

Datum: 14.3.2012, um 19:00 Uhr

Ort:
AK Bildungszentrum
Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien

Url: http://www.wienerstadtgespraech.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001