• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

BZÖ-Grosz zu City of Design: Sofortiger Förderstopp bis zur Umsetzung der RH-Empfehlungen!

"Nicht die kreativsten, sondern die gierigsten Köpfe wurden bedient" - BZÖ verlangt sofortigen Austausch der Verantwortlichen

Graz (OTS) - "Der Rechnungshof-Prüfbericht über das Projekt "City
of Design" ist so typisch für Graz und das unprofessionelle Verhalten jener Verantwortlichen, die diesen Titel Dank der segensreichen Personalpolitik Nagls als reine Geldbeschaffungsaktion zum Erhalt ihrer persönlichen Existenz sehen. Während Berlin, Seoul, Shanghai oder Kobe diesen Designtitel bestens für sich nutzen und junge Designer aus allen Nationen anlocken, verbocken wir es in Graz einmal mehr. Nagls Titelschwindlerei geht langsam ins Geld", so der Grazer BZÖ-Gemeinderat Abg. Gerald Grosz, der heute einen sofortigen Förderstopp bis zur Umsetzung der Empfehlungen des Grazer Stadtrechnungshofes verlangte.

"Dieser Bericht zeigt ein massives Kontrollversagen der Stadt Graz auf. Millionenbeträge werden ohne effiziente Prüfung der Leistung vergeben. Beim Projekt "City of Design" ist offenkundig kein einziger Cent bei den kreativen Designern der Stadt angekommen, dafür wurde ausschließlich die Verwaltung der gierigsten Köpfe bedient. Die gute und weltumspannende Projektidee wurde pervertiert, dafür haben die Schwärzesten der Schwarzen Dank Herrn Nagl eifrig kassiert", kritisiert Grosz massiv. Bürgermeister Nagl habe aus dem Kulturhauptstadtjahr 2003 "keinen Millimeter gelernt". Das BZÖ fordere daher einen sofortigen Austausch der Führungsgarnitur. "Es wäre schlichtweg ein Wahnsinn, wenn man hier Millionen Euro Steuermittel abschreiben müsste. Das Projekt City of Design hat nur dann Chancen, wenn man es in professionelle und kreative Hände legt", so Grosz, der gleichzeitig eine Debatte im Grazer Gemeinderat ankündigt.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0003