• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

Mobile World Congress 2012 in Barcelona zog österreichische Unternehmen an

Internationale Leitmesse der Mobilfunkbranche schließt mit Besucherrekord

Wien (OTS/PWK160) - Vom 27. Februar bis 1. März 2012 traf sich
das Who is Who der mobilen Kommunikation in der katalanischen Metropole beim Mobile World Congress MWC 2012. Die Besucherzahlen übertrafen die Erwartungen: 70.000 Teilnehmer wurden gezählt, darunter 3.500 Entscheidungsträger aus allen IT-Sektoren, mit den Schwerpunkten Netzwerkinfrastruktur, Software Entwicklung, Hardware und Service Provider. Hochkarätige Redner wie Eric Schmidt, Executive Chairman von Google, Vittorio Colao, Chief Executive von Vodafone, John Donahoe, Präsident und CEO von eBay oder Stephen Elop, Präsident und CEO von Nokia, teilten mit den Besuchern ihre Visionen zum diesjährigen Kongressthema "Redefining Mobile".

Im Mittelpunkt des MWC standen heuer mobile Anwendungen, und der Ausstellungspavillon "Planet App" zog auch die meisten Besucher an. "21 Österreichische Firmen nahmen prominente Plätze auf der Prestigemesse ein. Von den Einzelausstellern präsentierten sich Emporia Telekom, Infonova, KapschKarrier und Symena bereits zum wiederholten Mal, während andere Firmen wie Siemens Austria, QGate, Runtastic, Nexperts und Austriamicrosystems zum ersten Mal teilnahmen", berichtet Robert Punkenhofer, österreichischer Wirtschaftsdelegierter in Barcelona.

Parallel zur Messe organisierte das AußenwirtschaftsCenter Barcelona eine Marktsondierungsreise für österreichische Unternehmen der IT-Branche, die das zeiteffiziente Besuchsprogramm nutzten, um einen Einblick in den internationalen und spanischen TIC Markt zu bekommen und Geschäftsanbahnungsgespräche mit lokalen Unternehmen direkt vor Ort zu führen. Die teilnehmenden Firmen EDVO-Handels GmbH, Fresh Concepts GmbH, intermaps, IT Cluster Vienna, Net1 Universal Technologies, MOVEuropa, mquadr.at, Plataforma, Point of Origin, Spectralmind, Tripwolf und VOGL GmbH knüpften auf der Messe wertvolle Kontakte zur globalen Telekom-Branche und besuchten ua. den Technologiecluster Barcelona Digital.

Das AußenwirtschaftsCenter Barcelona veranstaltete zusätzlich ein Networking-Event, an dem 90 Personen teilnahmen, die die Internationalität der Messe widerspiegelten. Punkenhofer: "Barcelona ist der internationale Marktplatz für Mobiltelefonie und noch bis 2018 Veranstaltungsort des MWC. Österreichische Firmen nutzen die Messe und die Präsenz in Barcelona immer stärker. Während 2011 nur sechs Unternehmen aus Österreich ausstellten, waren dieses Jahr 21 präsent, die alle über interessante Messekontakte berichten konnten." (BS)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004