Stichworte: Augartenspitz, FPÖ, Kaninchen, Seidl, Zelte Channel: Politik
OTS0096   6. März 2012, 10:44

FP-Seidl: Weg mit den Zelten beim Augartenspitz!

Belästigung der Leopoldstädter muss ein Ende gesetzt werden


Bereits seit Jahren werden die Nerven der Josefstädter aufs Äußerste strapaziert - früher durch die Berufsdemonstranten und jetzt durch die unansehnlichen Zelte auf einer Grünfläche vor dem Augarten. Der Leopoldstädter FPÖ-Obmann LAbg. Wolfgang Seidl betont: "Die von den Grünen unterstützten Demos gegen den Bau des Konzertkristalls für die Sängerknaben hatten keinen Erfolg. Wir Freiheitlichen haben uns immer für den Konzertsaal ausgesprochen und waren erfreut darüber, dass kein Steuergeld aufgewendet werden musste!"

Die Belästigung für die Anrainer sei jedoch geblieben. Seidl: "Es stehen noch immer einige Zelte vor dem Augarten, in denen - wie uns verärgerte Bürger berichten - Kaninchen gezüchtet werden. Diese armen Tiere werden dann im Augarten ausgesetzt und werden dann Opfer von größeren Tieren." Das Veterinäramt wäre fast täglich vor Ort, könne dem Treiben allerdings anscheinend kein Ende setzen. Seidl: "Wir Freiheitlichen fordern die zuständigen Stellen daher auf, diesem Unfug sofort ein Ende zu setzen und die Zeltstadt abzureißen. Sollten an der Grünfläche Schäden verursacht worden sein, so sollen die illegalen Grünflächenbesetzer dafür aufkommen!" (Schluss)

OTS-Originaltext Presseaussendung unter ausschließlicher inhaltlicher Verantwortung des Aussenders.
OTS0096 2012-03-06 10:44 061044 Mär 12 NFW0001 0199



FPÖ Wien Zur Pressemappe

Rückfragehinweis: Klub der Freiheitlichen,
Pressestelle
Tel.: Tel.: (01) 4000 / 81 798

Aussendungen von FPÖ Wien abonnieren: als RSS-Feed per Mail

Geokoordinaten:


Errechnete Personen: